PARROT EO-,1524
- Michel Doepke - Volontär

Parrot: Neue Drohnen im Anflug!

Das französische Drohnen-Unternehmen Parrot gehört heute zu den größten Gewinnern an der Börse in Paris. In der Spitze klettern die Papiere um bis zu neun Prozent. In den vergangenen Tagen präsentierte Parrot die neue Flugzeug-Drohne „Disco“.

Drohne mit VR-Brille

Die neue Drohne von Parrot ähnelt einem Flugzeug und kann mit neuen technischen Highlights punkten. Zum einen erreicht das Hightech-Gerät eine Spitzengeschwindigkeit von knapp 80 km/h bei einer Reichweite von bis zu zwei Kilometern. Hinzu kommt die Ausstattung mit einer VR-Brille: mit Hilfe eines Smartphones ist es möglich, in ein virtuelles Cockpit einzutauchen. Parrot erwartet mit der neuen Innovation weiteres Wachstum – auch wenn die letzten Zahlen nicht überzeugten.

Im vergangenen Quartal konnte lediglich ein Umsatz von 56,6 Millionen Euro erzielt werden. Neben neuen Produkten setzt Parrot in Zukunft auch auf mehr Verkaufsstellen, um besonders in ländlicheren Regionen präsenter zu sein. Im zweiten Halbjahr geht das Management von einem steigenden Wachstum aus – die Anleger für Parrot optimistischer.

 

Spekulative Anleger greifen zu

Seit dem Rekordhoch bei über 40 Euro Mitte 2015 befand sich der Drohnen-Spezialist im Abwärtstrend, der mit dem heutigen Kaufsignal endgültig verlassen werden konnte. Parrot bleibt neben GoPro aussichtsreich im Drohnen-Markt positioniert. Die neue Drohne „Disco“ könnte der neue Verkaufsschlager der Franzosen werden. In der Ausgabe 33/16 von DER AKTIONÄR wurde Parrot bereits zum Kauf empfohlen und bleibt vielvesprechend.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: