BASF
- Maximilian Völkl

Outperformer BASF: Daumen hoch für den Dividendenriesen

Der Chemiekonzern BASF kommt an der Börse weiterhin gut an. Die Konsolidierung nach der Kursrallye hin zum Allzeithoch dürfte bald überwunden sein. Neuer Schwung kommt von den Analysten. Die französische Exane BNP hat die Einstufung für die Aktie auf „Outperform“ belassen und das Kursziel von 78 auf 82 Euro erhöht.

Exane-Analyst James Knight sieht trotz negativer Wechselkurseffekte eine deutliche Verbesserung der Lage in der Chemiebranche. Die Gewinne je Aktie dürften in diesem Jahr um rund zehn Prozent steigen. Profitieren kann der Sektor vor allem von den verbesserten Aussichten für den Autoabsatz in Europa. Denn laut Knight bleibt die Autobranche nach wie vor der größte Einzelkunde der Chemiekonzerne.

Günstig und gut

Mit einer Dividendenrendite von 3,5 Prozent und einem KGV von 14 ist BASF für einen Weltkonzern nach wie vor attraktiv bewertet. Die Aktie kann auch charttechnisch wieder überzeugen. Ein Ausbruch über das Jahreshoch würde ein massives Kaufsignal generieren. Das Kursziel von 95 Euro wäre nach wie vor absolut gerechtfertigt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

BASF: Wird morgen die Prognose angehoben?

Der Chemieriese BASF wird morgen seine Zahlen für das zweite Quartal vorlegen. Die Analysten rechnen dank einer robusten Nachfrage aus der Industrie, Preisanhebungen sowie der Chemetall-Übernahme mit einem Gewinnsprung. Das operative Ergebnis dürfte demnach um mehr als 20 Prozent auf knapp 2,2 … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Es geht nach oben – sagt der Chef...

Der Chef des Chemieriesen BASF, Kurt Bock, ist auch Vorstand des deutschen Branchenverbandes VCI. Und in dieser Funktion zeigte er sich nun für den gesamten Sektor sehr zuversichtlich. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde die Prognose für das Wachstum des Chemiemarktes angehoben. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Deshalb geht es heute aufwärts

In den vergangenen Wochen hatten die Anteilseigner des weltgrößten Chemieproduzenten BASF angesichts des schwachen Kursverlaufs kaum Grund zur Freude. Im heutigen legen die DAX-Titel jedoch wieder deutlich zu und zählen zu den stärksten Werten im deutschen Leitindex. Dies liegt vor allem an zwei … mehr