ORGANOVO HLDGS
- Markus Bußler - Redakteur

Organovo: Ein Meilenstein

Die Aktie des auf 3D-Druck von lebenden Zellen spezialisierten Unternehmens Organovo könnten heute in den USA erneut in den Mittelpunkt des Anlegerinteresses rücken. Das Unternehmen gab bekannt, die ersten 3D-gedruckten Leberzellen an ein Labor außerhalb des eigenen Unternehmens geliefert zu haben.

Für Organovo stellt diesen einen Meilenstein dar. Warum? Das Unternehmen forscht am Druck ganzer menschlicher Organe. Doch bis es so weit ist, will der Konzern lebende Zellen drucken, um sie der Pharmaindustrie für Forschungszwecke zur Verfügung zu stellen. Bislang ist es Organovo gelungen, die Zellen im eigenen Labor am Leben zu halten. Für eine Vermarktung ist es jedoch essentiell, dass dies auch in anderen Laboren gelingt. Interessant dabei: Organovo plant auf diese Wiese noch im laufenden Jahr erste Umsätze zu generieren. Im Januar hat das Unternehmen 400 3D-gedruckte Leberzellen hergestellt.

Der Aktionär hat bereits mehrfach auf die Aktie von Organovo aufmerksam gemacht. Die Technik hat das Potenzial, die Medizin zu revolutionieren. Doch auf der anderen Seite ist die Aktie auch mit zahlreichen Risiken behaftet. Erst Ende der vergangenen Woche sorgte ein Bericht von Citron Research für einen Kursrutsch. Citron riet, die Aktie zu shorten. Angesichts der Größe des Unternehmens seien zu wenig institutionelle Investoren an Bord. Dies zeige, dass gerade die Institutionellen dem Unternehmen kritisch gegenüberständen. DER AKTIONÄR hält an seiner positiven Einschätzung fest. Rät aber weiterhin nur sehr risikobewussten Investoren zum Einstieg.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: