Novo-Nordisk
- Marion Schlegel - Redakteurin

Novo Nordisk setzt Aufholjagd fort – Goldman Sachs hebt Daumen

Bei der Aktie des größten Insulinherstellers der Welt läuft es wieder rund. Zuletzt hat der Wert einige Widerstände aus dem Weg räumen und ein neues 52-Wochen-Hoch markieren können. Mit der Präsentation am Kapitalmarkttag am Dienstag am Sitz des Unternehmens im dänischen Måløv konnte Novo Nordisk ebenfalls überzeugen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Novo Nordisk im Anschluss an die jährliche Veranstaltung auf "Buy" mit einem Kursziel von 345 dänischen Kronen belassen. Der Insulinhersteller habe dort zwar etwas positiver geklungen, doch fundamental habe sich am Ausblick nichts geändert, so Analyst Keyur Parekh in einer am Mittwoch präsentierten Studie.

Positiv zeigen sich auch weiter die Analysten der Sydbank. Sie bewerten die Aktie unverändert mit „Kaufen“. Sie blicken im kommenden Jahr gespannt auf das orale Semaglutid. Die Nachrichten aus der Novo Nordisk Pipeline 2018 könnten sich vor allem auf das Phase-3-Programm „PIONEER“ konzentrieren, so die Bank. Zudem stehe für GLP-1 mit einer Injektionsfrist von einmal pro Woche in den USA und Europa unmittelbar bevor. Die Analysten sind hier sehr zuversichtlich, was das Potenzial angeht: „ Das GLP-1-Segment ist nach wie vor ein unerschlossenes Segment, wo lediglich fünf Prozent und vier Prozent der Diabetes-Patienten in den USA und Europamit GLP-1-Präparaten therapiert werden.

Etwas skeptischer präsentiert sich hingegen Morgan Stanley. Sie haben Novo Nordisk nach der Kapitalmarktveranstaltung auf "Equal-weight" mit einem Kursziel von 314 dänischen Kronen belassen.

DER AKTIONÄR schließt sich allerdings den positiven Einschätzungen von Goldman Sachs und der Sydbank an. Novo Nordisk hat in den vergangenen Wochen mit einem anhaltenden positiven Newsflow – sowohl mit den Zahlen als auch mit Pipelinefortschritten – überzeugt. Langfristig hat der Novo Nordisk weiter Luft nach oben. Investierte Anleger bleiben an Bord.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Roche, Novo Nordisk und Astrazeneca im großen Check

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Roche vor Quartalszahlen auf der „Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 300 Franken belassen. Diese werden am 26. April veröffentlicht. Anlayst Keyur Parekh zeigt sich optimistisch, was die Markteinführung des Medikaments Hemlibra gegen Hämophilie … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Novo Nordisk: Fetter Gamechanger

Die Dänen halten die Trümpfe im Diabetesmarkt fest in der Hand. Mit ersten Studiendaten zu einer oral verfügbaren Insulinvariante hat Novo Nordisk positiv auf sich aufmerksam gemacht. Der Auftakt in eine neue Ära der Diabetesmedizin? Eine spannenden Entwicklung, die Anleger nicht von der … mehr