Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie nach dem Rücksetzer – diese Marke ist jetzt wichtig

Der schwache Gesamtmarkt macht es der Nordex-Aktie derzeit wirklich nicht leicht. Das Papier konsolidierte bislang in einer engen Spanne zwischen 16 und 17 Euro. Hier hat sich in den letzten Wochen auch ein Doppeltop ausgebildet. Nach unten sicherte die Nordex-Aktie auf  kurzfristiger Basis die horizontale Unterstützung bei 15,67 Euro ab. Diese wurde dann am Dienstagnachmittag nach unten durchbrochen. Jetzt rückt die Marke von 14,50 Euro wieder in den Fokus.

Gute Ausgangslage bleibt bestehen

Fakt ist: auch durch den Rücksetzer wird die Ausgangslage für die Nordex-Aktie nicht schlechter. An der guten Ausgangslage für die hat sich nichts geändert. 1,5 Milliarden Euro wird Nordex im laufenden Jahr an Umsatz stemmen, bei einer Marge zwischen 3,5 und 4,5 Prozent liegen. Hinzu kommt: Die Auftragslage ist gut: In Skandinavien, England und der Türkei hat Nordex aufgrund der effizienten Produkte zuletzt gegenüber der Konkurrenz häufig die Nase vorne. Der gute Newsflow wird in den nächsten Wochen anhalten. Fehlt nur noch eine freundliche DAX-Stimmung. Jetzt gilt es für die Nordex-Aktie jedenfalls erst die Marke von 14,50 Euro zu verteidigen. Das Hoch aus dem Montag November 2013 wurde Mitte Mai überschritten und damit ein starkes Kaufsignal ausgelöst. Jetzt dient diese Marke als massive Unterstützung.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: