Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Gute Zahlen – Aktie fällt!

"Mit unserem Geschäft in Deutschland waren wir im Vorjahr vollauf zufrieden", sagt Nordex-Vorstand Jürgen Zeschky. Zeschky kann auch vollends zufrieden sein. Er hat den Hersteller von Windanalagen wieder auf Profit getrimmt, hat unrentable Bereiche geschlossen und die Produktentwicklung voran getrieben. Das führte dazu, dass Zeschky vor wenigen Monaten sogar die Progonse anhob. Ergebnis: Die Nordex-Aktie legte unter Zeschkys Regie mehrere 100 Prozent zu.

Gute Entwicklung hält an

Im Jahr 2013 hat Nordex seinen Absatz um rund 165 Prozent gesteigert. Mit einer Jahresleistung von 251 Megawatt (MW) konnten die Norddeutschen ihren Marktanteil in Deutschland auf 8,4 Prozent verdoppeln.
 
Technologischer Fortschritt
Grundlage für diesen Erfolg war die Binnenlandturbine N117/2400, die für 75 Prozent des Absatz steht. "Bei der N117/2400 kommen wir jetzt auf gute und weiter steigende Stückzahlen. Durch ihre hohe Effizienz können wir zahlreiche Standorte im Binnenland wirtschaftlich nutzbar machen. Zudem sehen wir inzwischen in immer mehr Märkten außerhalb von Deutschland Interesse für Anlagen dieser Art", sagt Zeschky.

Vorstand optimistisch
Auch für das laufende Jahr erwartet Nordex wachsende Installationszahlen im Heimatmarkt. "Mit dieser Entwicklung rechnen wir seit längerer Zeit, da die Unsicherheit über die zukünftige Vergütung in Deutschland Vorzieheffekte auslöst", erklärt Zeschky.

Gute Vorzeichen
Fakt ist: Durch den hohen Auslandsanteil und die immer stärker werdenden Nachfrage in zahlreichen internationalen Wachstumsmärkten wie etwa Schweden, Finnland oder der Türkei, ist Nordex gut gerüstet, den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen.

Gegenwind lässt langsam nach
Am Freitag bekam die Nordex-Aktie nochmals heftigen Gegenwind. Bei 9,50 Euro drehte das Papier allerdings erneut nach oben. Sollte am Aktienmarkt noch einmal ein so genannter Shake-Out-Crash folgen, greifen Anleger bei Nordex gezielt zu! Sofern der Gesamtmarkt nachhaltig dreht, könnte die Aktie schnell wieder Kurse um 12,00 Euro erreichen. Fuß in die Tür stellen und besonnen agieren!


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Anleger aufgepasst - wichtiges Datum!

Am Mittwoch findet der Capital Markets Day von Nordex in Hamburg statt. In der Vergangenheit hat das Management das Event des öfteren dazu genutzt, die Prognosen nach oben zu schrauben. Zumindest aber sollte das Management durchblicken lassen, dass die Geschäfte derzeit äußerst gut laufen. … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr