Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie auf Erholungskurs!

Die Kapitalerhöhung scheint verdaut. Zum Ende der letzten Handelswoche hat die Nordex-Aktie wieder Fahrt aufgenommen. Nachdem die Unterstützung durch die 90-Tage-Linie gehalten hat, zog das Papier wieder bis auf knapp 10,70 Euro an.

Gutes Polster
Finanziell ist Nordex für die nächsten Jahre gut gerüstet. Die Kapitalerhöhung spülte rund 74 Millionen Euro in die Kassen des Herstellers von Windenergieanlagen. „Jetzt verfügen wir über eine Eigenkapitalquote von über 30 Prozent und einen positiven Nettocash. Zudem hilft die Maßnahme, unsere geplanten Investitionen in neue Produkte und Strukturen in neuen Absatzmärkten zu finanzieren“, sagt Nordex-Finanzvorstand Bernard Schäferbarthold gegenüber dem AKTIONÄR.

Wieder interessant
In der Spitze korrigierte die Nordex-Aktie knapp 30 Prozent. Nach einem kurzen Abtauchen unter die Marke von zehn Euro konnte sich das Papier zuletzt wieder erholen. Investierte Anleger bleiben dabei. Eine detaillierte Analyse zu Nordex lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DER AKTIONÄR.


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Jetzt wird's spannend

Wie schon in den vergangenen Monaten rührt sich die Nordex-Aktie immer dann, wenn ein neuer Auftrag an Land gezogen wird. So auch heute. Gleich zwei Großaufträge aus Südafrika pushen den TecDAX-Wert nach oben. mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Nordex: Was ist denn da los?

Die Anleger schöpfen beim gebeutelten Windkraftanlagen-Konzern Nordex offenbar neue Hoffnung. Am Freitag ist die Nordex-Aktie mit einem Kursplus von mehr als fünf Prozent bester Wert im TecDAX. Was steckt dahinter? mehr