Nordex
- Michael Schröder - Redakteur

Nordex-Aktie: Turnaround und neue Rekordwerte – Aktie im Aufwind

Dem Windanlagenbauer Nordex ist im abgelaufenen Jahr der Turnaround gelungen. Mit prall gefüllten Auftragsbüchern will der Vorstand nun die Profitabilität weiter ausbauen. Die TecDAX-Aktie reagiert freundlich und dürfte nun wieder Kurs auf die alten Höchststände nehmen.

 Nach seinem vorläufigen Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2013 ist der Umsatz der Nordex-Gruppe um rund 33 Prozent auf 1,43 Milliarden gestiegen. Damit hat der Konzern das obere Ende der Prognose des Vorstands erreicht. Auch das operative Ergebnis lag im Rahmen der Erwartungen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern betrug 44,3 Millionen Euro, was einer EBIT-Marge von 3,0 Prozent entspricht. Im Jahr zuvor war das operative Ergebnis in Höhe von minus 61,1 Millionen Euro noch durch umfangreiche Einmalaufwendungen belastet, die sich aus der Restrukturierung der Gruppe in den USA und in China ergeben haben.

Basis für den deutlichen Umsatzanstieg war das aufstrebende Geschäft der Nordex-Gruppe in der Region EMEA. Grundlage für die Ergebniswende waren neben der Abwicklung profitablerer Projekte unterschiedliche Kostensenkungsmaßnahmen. Positiv war auch die nochmals um fast 19 Prozent gestiegene Nachfrage. 2013 erreichte die Gesellschaft im Auftragseingang eine neue Rekordmarke von 1,5 Milliarden und damit das obere Ende seiner jüngsten Prognose. Der festfinanzierte Auftragsbestand betrug zum Bilanzstichtag 1,26 Milliarden Euro.

Der geplante Turnaround ist uns im Geschäftsjahr 2013 gut gelungen. Jetzt kommt es darauf an, den Erfolg zu verstetigen und vor allem unser mittelfristiges Ziel - einer weiter steigenden Profitabilität - zu erreichen“, so Nordex-Vorstand Dr. Jürgen Zeschky. Das sollte gelingen: Branchenkenner gehen davon aus, dass der Rückenwind für den TecDax-Konzern auch 2014 andauern wird. Gerüchten zufolge steht Nordex vor dem Abschluss von weiteren Großaufträgen.

Die Aktie von Nordex hat zuletzt wieder nach oben gedreht. Wichtig war in diesem Zusammenhang, dass die horizontale Unterstützung bei 9,20 Euro erneut gehalten hat. Mit den guten Zahlen im Rücken sollte die Aktie weiter Fahrt aufnehmen und wieder Kurs auf die letzten Hochs bei 14,40 Euro nehmen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: