Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Absturzgefährdet?

Barclays hat das Kursziel für die Vestas-Aktie von 220 auf 150 dänische Kronen gesenkt. Mit einem Umsatz von knapp sechs Milliarden Euro ist das Unternehmen eines der größten im Bereich der Hersteller von Windenergieanlagen. Nordex folgt mit einem Umsatz von 1,4 Milliarden Euro nach Siemens Wind, Enercon oder Suzlon etc. auf Platz sieben. Die Aktie von Vestas hat seit dem Hoch bei 40,44 Euro rund 43 Prozent korrigiert. Das Papier von Nordex kommt mit einem Minus von 30 Prozent vom Jahreshoch noch gut weg. Ist die Aktie von Nordex dadurch absturzgefährdet?

Schnäppchen

Nordex ist gut im Geschäft. Die fundamentalen Rahmendaten sind gut. Die Nordex-Story ist intakt. Bis 2017 soll der Umsatz auf zwei Milliarden klettern, die EBIT-Marge dabei weiter steigen. Es bleibt dabei: Bei Kursen um elf Euro ist das Papier von Nordex kaufenswert, unter zehn Euro ein Schnäppchen. Abstauberlimits können mit einem ersten Teilbetrag bei 9,50 Euro platziert werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Der Newsflow stimmt, was macht die Aktie?

Der positive Newsflow hält an. Nordex hat einen neuen Auftrag in Frankreich an Land gezogen und wird für den Windpark "Mont d'Erny“ fünf N100/2500-Turbinen mit einer Leistung von insgesamt 12,5 MW liefern.
Das Projekt liegt im Norden Frankreichs, in der ehemaligen Nord-Pas-de-Calais-Region. Nordex … mehr