Nordex
- Stefan Limmer - Redakteur

Nordex: „Bombastisches Quartal“

Windanlagenbauer Nordex hat ein herausragendes Ergebnis für das erste Quartal 2014 vorgelegt. Mit den Zahlen im Rücken hat sich die Aktie am Mittwoch an die Spitze des TecDAX gesetzt. Mittlerweile haben sich auch Analysten zu dem Zahlenwerk geäußert.

Nordex gelang es Umsatz und Gewinn im ersten Quartal deutlich zu steigern. Der Absatz erreichte einen Wert von  424,5 Millionen Euro. Das operative Ergebnis des Konzerns lag bei  21,1 Millionen Euro. Vertriebserfolge in Europa ließen auch den Auftragseingang nach oben schnellen. Die Zahlen belegen eine deutliche Erholung in der Branche, die wegen Überkapazitäten in den vergangenen Jahren erhebliche Verluste schrieb. Aufgrund des guten Jahresauftakts hat der Vorstand zudem die Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

Kursziel angehoben

Commerzbank-Analyst Sebastian Growe nannte die Quartalszahlen bombastisch und bestätigte die Kaufempfehlung. Die Resultate hätten sämtliche Prognosen klar übertroffen. Auch Warburg Research ist zuversichtlich. Die Analysten empfehlen die Aktie weiter zum Kauf. Den fairen Wert von Nordex sehen sie nun bei 15,50 statt bei 12,00 Euro.

Dabeibleiben

Die Nordex-Aktie notiert knapp unter dem 52-Wochenhoch. Ein Ausbruch sollte sich mit den Quartalszahlen nicht mehr lange auf sich warten lassen. Investierte Anleger, die der Long-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Das Kursziel lautet vorerst weiterhin 17,50 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr