Nintendo
- Julia Breuing

Nintendo: Nach Super Mario mit nächstem „Big Thing“?

Der nächste Schub für die Aktie von Nintendo könnte schneller kommen als erwartet. Laut dem Wall Street Journal sollen die Details zur neuen Konsole NX möglicherweise bereits Ende dieser Woche bei der Tokyo Games Show vorgestellt werden. Sollten Anleger vor dem nächsten „Big Thing“ aufspringen?

Die Markteinführung der NX steht erst im März 2017 an. Sollte Nintendo die ersten Details zur Funktionsweise tatsächlich schon im September veröffentlichen, hätte das Unternehmen ein gutes Stück im Hinblick auf seine Marketingstrategie dazugelernt. Analysten kritisierten immer wieder, dass Nintendo seine Fans bei der Wii U viel zu lange im Dunkeln ließ, weshalb die Ernüchterung bei der tatsächlichen Veröffentlichung groß war. Bislang sind auch zur NX nur wenig Details bekannt. Vermutet wird aber, dass die Konsole sowohl als Handheld, als auch mit dem Fernseher verwendet werden kann.

Unterstützung vom Smartphone-Markt

Die Verfügbarkeit von Nintendos Kultspielen für Smartphones brachte das Unternehmen erst wieder ins Scheinwerferlicht. Der Hype um Pokémon Go hat die Verkäufe der 3DS und der Pokémon-Spiele für die Konsole deutlich in die Höhe getrieben. Den gleichen Effekt könnte auch das neue Smartphone-Game Super Mario, das im Dezember auf den Markt kommen soll, für die NX haben. Nintendo wird sich aber noch zusätzlich ins Zeug legen müssen, denn Gerüchten zufolge kann die NX mit der Technik von den neuen Konsolen von Sony und Microsoft nicht mithalten. Sollte sich Nintendo mit der NX wie vermutet aber eher auf Casual Games konzentrieren, steht sie nur indirekt in der Konkurrenz zur Playstation und Co.

Gewinne laufen lassen

Die Neuigkeiten zur Super-Mario-App haben die Nintendo Aktie in der vorangegangenen Woche ordentlich in die Höhe getrieben. Die Korrektur setzte aber prompt ein, sodass die Aktie bei einem derzeitigen Stand von 225 Euro bislang gut die Hälfte der Gewinne wieder verlor. Die kräftigen Korrekturen, die zum Beispiel auch zu Beginn des Hypes Ende Juli stattfanden, sollten Neueinsteiger auch in Bezug auf die anstehenden Details zur NX im Blick haben. Bereits investierte Anleger lassen ihre Gewinne mit nachgezogenem Stopp laufen.


 

Breaking Banks
 

Autor: Brett King
ISBN: 9783864702389
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 04.12.2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

"Disruption" ist der Begriff der Stunde. Neue Technologien krempeln altbewährte Geschäftsmodelle um und lassen Marktführer zu Verlierern werden. So geschehen in der Musikindustrie, bei Büchern und vielem mehr. Kommen jetzt die Banken dran? Bestsellerautor Brett King untersucht, welche Veränderungen auf den Bankensektor zukommen. Seiner Meinung nach wird dieser "in den nächsten zehn Jahren mehr Veränderung sehen als in den letzten hundert." Ob Cloud-Lending, Neo-Banks, FinTech oder Social Banking: King untersucht die Trends und Möglichkeiten und identifiziert Gewinner, Verlierer und Perspektiven.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: