Tesla
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Neue Prognose: Tesla verkauft bis zu 11.500 Model S

Tesla selbst ist vorsichtig: Nach 10.030 verkauften Elektroautos im ersten Quartal prognostiziert Elon Musk im zweiten Quartal die Auslieferung von 10.000 bis 11.000 Model S. Tesla hat mehr geschafft. Davon geht zumindest Credit Suisse aus. Analyst Dan Galves erwartet, dass Tesla zwischen 11.000 und 11.500 Autos abgesetzt hat. Aus diesem Grund wurde das Kursziel von 290 auf 326 Dollar angehoben.

 


Besonders in den USA und Europa kommt Schwung zurück. Die Auslieferungen im April und Mai seien in diesen Monaten fast doppelt so hoch wie im Januar und Februar gewesen.


Im September kommt zum Model S das Model X hinzu. „Wenn das Auto einigermassen pünktlich in den Verkauf kommt und die Presse positiv reagiert – wovon wir ausgehen – sehen wir positive Impulse.“ Auch DER AKTIONÄR sieht weiterhin Kurspotenzial. Der Aufwärtstrend ist voll intakt. Die Aktie ist jedoch teuer bewertet - und zu einem Erfolg des Model 3 verdammt.

Tesla wird ab 2017 mit dem Model 3 einen Großangriff auf das Herz von BMW starten. (siehe auch: BMW muss aufwachen!) Bislang sind klassische Autofirmen vorsichtig und setzen mit Hybrid-Autos nur halbherzig auf das Elektroauto.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Florian Söllner | 0 Kommentare

Tesla-Aktie steigt 900 Prozent – glaubt Elon Musk

Abgesehen von kleineren Schrammen im Lack (wie dem jüngsten Rückruf wegen Parkbremsproblemen) ist das Image von Tesla und Elon Musk glänzend. Dennoch erliegt dem Charme des Tesla-Chefs nicht jeder sofort. Einige Mitarbeiter des übernommenen deutschen Maschinenbauers Grohmann fordern mehr Gehalt. … mehr
| Alfred Maydorn | 0 Kommentare

Trump, Tesla – zwei Blasen, die gar keine sind

Ein Kommentar von Alfred Maydorn: Wenn in diesen Tagen an den Finanzmärkten die Rede von Blasen ist, dann oft im Zusammenhang mit zwei Personen: Donald Trump, dem neuen US-Präsident, der von vielen der Hauptgrund für die laufende Rallye am Aktienmarkt ist und Elon Musk, dem Tesla-Chef, den viele … mehr