ALPHA BANK
- Thorsten Küfner - Redakteur

National Bank of Greece, Alpha Bank und Piraeus Bank: Es wird spannend

In zehn Tagen wird in Griechenland ein neues Parlament gewählt. Sobald sich eine hoffentlich stabile Regierung zusammengefunden hat, soll dann entschieden werden, wie die durch hohe Verluste und den massiven Kapitalabzug angeschlagenen Banken des Landes stabilisiert werden können.

Wie das "Handelsblatt" berichtet, sind im neuen Rettungspaket 25 Milliarden Euro für die Stabilisierung der Kreditinstitute vorgesehen. Der exakte Bedarf von National Bank of Greece, Alpha Bank, Piraeus Bank und Co soll in einem Stresstest der EZB ermittelt werden.

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kreditinstitute früher oder später weitere Kapitalerhöhungen durchführen müssen – egal ob mit staatlicher Hilfe oder ohne – bleibt vor diesem Hintergrund natürlich hoch. Für die Aktionäre sind das natürlich keine allzu rosigen Aussichten, da dadurch der Wert ihrer Anteile weiter verwässert wird.

Es gibt bessere Alternativen
Die griechischen Banken bleiben hochriskant und daher wenn überhaupt nur für hartgesottene Zocker geeignet. Wer auf ein Comeback Griechenlands setzen will, sollte eher auf die profitablen Firmen Public Power Corporation oder Hellenic Telecom setzen.


Nach Lektüre dieses Werks sehen nicht nur Börsenneulinge viele Zusammenhänge klarer!

Die Grundlagen der Geldanlage

Autor: Malkiel, Burton G./Ellis, Charles D.
ISBN: 9783941493414
Seiten: 128
Erscheinungsdatum: 18.08.2010
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Mit Burton G. Malkiel und Charles D. Ellis haben Sie zwei der bekanntesten US-Börsenautoren als Ratgeber an Ihrer Seite. Das Ziel der beiden alten Hasen ist einfach: Anlegern die Grundlagen erfolgreichen Investierens einprägsam, verständlich und prägnant zu erläutern. Dazu benötigen die beiden gerade einmal fünf Kapitel: Sparen, Index, Diversifikation, Vermeidung grober Fehler und Einfachheit. Damit muss es auch schon gut sein. Malkiel und Ellis arbeiten die entscheidenden Faktoren gekonnt heraus und lassen den Leser an ihrer unglaublichen Erfahrung teilhaben. Das Zauberwort lautet: Asset Allocation.

Nach Lektüre dieses Werks sehen nicht nur Börsenneulinge viele Zusammenhänge klarer. "Die Grundlagen der Geldanlage" hat das Zeug zum modernen Klassiker.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: