DAX
- Michael Schröder - Redakteur

Nachgefragt: Was passiert, wenn die EZB Staatsanleihen kauft? (Teil 5)

Die Europäische Zentralbank (EZB) wird mit hoher Wahrscheinlichkeit am morgigen Donnerstag ein Programm zum Ankauf von Staatsanleihen beschließen. Im Vorfeld wird das Thema auf allen Ebene intensiv diskutiert. Kommt es zur Ankündigung eines "Quantitative Easing"-Programms und welche Folgen hätte es für DAX, Euro und Co?

DER AKTIONÄR fragte nach bei Tobias Basse, Aktienstratege bei der Nord/LB.

"Der deutsche Aktienmarkt profitiert momentan eindeutig von der Hoffnung auf umfangreiche Staatsanleihekäufe durch die EZB", sagt der Experte. "Die Marktteilnehmer sehen darin eine Maßnahme zur Verstetigung des Drucks auf den Euro und sind somit optimistisch, weil die aktuellen Bewegungen am Devisenmarkt die Exportchancen deutscher Unternehmen noch weiter verbessern."

Allerdings sei die Erwartungshaltung am Markt inzwischen schon als ambitioniert zu bezeichnen. Insofern könnten bereits kleine Details für Enttäuschungen und kurzfristige Belastungen der Kurse sorgen. "Beispielsweise scheint etwas „Schrottwichteln à la Mario“ am Aktienmarkt mittlerweile eingepreist zu sein. Sollte die EZB nun keine griechischen Papiere kaufen – oder sogar portugiesische Anleihen meiden, wäre dies vielleicht schon eine negative Überraschung", lautet das Fazit des Nord/LB-Strategen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Wer frisst wen? Diese Aktien stehen ganz oben auf der Übernahmeliste - nutzen Sie die Chance! +++ Tesla-Killer? Auf diese neuen Batterien setzen BMW, Audi & Co +++ 65% in 3 Wochen: Dieser Hot-Stock startet richtig durch

Ein Kursanstieg von 30 Prozent und mehr an einem Tag. Das klingt nach viel, ist aber keine Seltenheit. Denn lukrative Übernahmeangebote sind derzeit beinahe an der Tagesordnung. In den meisten Fällen bescheren die Kaufavancen den Aktien der Zielfirma hohe Kursgewinne. Für Anleger bieten sich daher … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Entscheidung um 20 Uhr - DAX vor scharfer Korrektur?

Am deutschen Aktienmarkt sind offensichtlich viele Anleger schon in Vatertagsstimmung. Kaum verändert präsentieren sich die Kurse zur Wochenmitte - der DAX pendelt um den Schlusskurs des Vortages von 12.659 Punkten. Etwas Bewegung in den Handel könnte am Abend nach dem Fed-Sitzungsprotokoll kommen. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX will nach oben!

Der deutsche Leitindex hat am Dienstag einen vorsichtigen Versuch unternommen, die Hürde bei 12.700 zu überwinden. Vorausgegangen war ein Ifo-Geschäftsklimaindex, der weit über den Erwartungen lag. Die Gewinne konnten zwar nicht lange gehalten werden, dennoch lässt sich konstatieren, dass der DAX … mehr