Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

Nach JinkoSolar und Trina: Jetzt kommt die 260-Prozent-Solaraktie

Die Ergebnis-Saison im Solarsektor läuft auf Hochtouren. Nach JinkoSolar und Trina Solar wird am Mittwoch ein weiteres Solarunternehmen sein Zahlenwerk präsentieren. In Anbetracht der niedrigen Erwartungen und der krassen Unterbewertung der Aktie könnten die Zahlen ein echtes Kursfeuerwerk auslösen. Das Kurspotenzial beläuft sich auf 260 Prozent. 

JinkoSolar und Trina Solar haben eher durchwachsene Quartalszahlen präsentiert. Während die Umsätze hinter den Erwartungen zurückgeblieben sind, lagen die Gewinne deutlich über den Prognosen der Analysten. Am Mittwoch wird ein weiteres Solarunternehmen seine Q3-Zahlen veröffentlichen. Die Chancen auf eine positive Überraschung stehen nicht schlecht. 

Drastisch unterbewertet

Bereits im zweiten Quartal hat der Solarkonzern einen kleinen Gewinn ausweisen können und damit die Experten verblüfft. Am Mittwoch ist durchaus eine erneute Überraschung möglich, denn erneut sind die Erwartungen nicht hoch. 

Hinzu kommt, dass die Aktie auf dem aktuellen Niveau drastisch unterbewertet ist. Sie ist lediglich mit dem 0,13-fachen Jahresumsatz bewertet und gemessen an dieser Kennzahl drei Mal so günstig wie JinkoSolar. Entsprechend groß ist das Kurspotenzial, es beläuft sich auf 260 Prozent. 

„Die günstigste Solar-Aktie der Welt“

Wenn die am Mittwoch vorgelegten Zahlen nur etwas über den Prognosen liegen, könnte das zu einem echten Kursfeuerwerk führen. Aber auch sonst ist die Aktie ein absolutes Schnäppchen. Eine ausführliche Analyse gibt es in der aktualisierten maydornreport-Sonderstudie mit dem Titel „Die günstigste Solar-Aktie der Welt“. 

Wenn Sie sich jetzt für ein vierwöchiges Probeabo des maydornreport entscheiden, dann bekommen Sie die Studie „Die günstigste Solar-Aktie der Welt“ umgehend in Ihr E-Mail-Postfach. Und Sie erhalten in den kommenden vier Wochen alle wichtigen Informationen rund um die Solarbranche und zu weiteren Aktien mit überdurchschnittlichem Kurspotenzial.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: