MorphoSys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Morphosys-Aktie auf Erholungskurs: Jetzt schwenken auch die Analysten um

Die Aktie des Antikörper-Spezialisten Morphosys kann sich zum Wochenschluss wieder erholen, nachdem in den vergangenen Tagen erneut Druck aufgekommen war. Morphosys gewinnt am frühen Nachmittag 2,4 Prozent auf 39,42 Euro. Damit notiert die Aktie wieder über der wichtigen Unterstützung im Bereich von 39 Euro. Kann sich der Wert nun darüber festigen, könnte der nächste wichtige Widerstand wieder ins Visier geraten: die Horizontale bei 45 Euro.

Zuletzt hatten insbesondere zahlreiche negative Analysteneinschätzungen für Druck bei der Aktie gesorgt. Den Anfang machten zum Jahreswechsel die Analysten von JP Morgan, die ihre Kaufempfehlung für die Aktie gestrichen haben und das Papier seitdem lediglich mit „neutral“ bewerten. Das Kursziel haben die Experten damals von 87 auf 66 Euro reduziert.

Mit Goldman Sachs hatte wenig später eine weitere US-Bank nachgelegt. Sie hat das Kursziel für Morphosys von 75 auf 45 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Analyst Min Park begründete das neue Kursziel vorrangig mit seinen reduzierten Schätzungen aufgrund der beendeten Partnerschaft mit dem US-Konzern Celgene beim Antikörper MOR202. Zudem dürften wegen der vollen Produktpipeline des Biotech-Unternehmens die Forschungs- und Entwicklungskosten 2016 steigen, erklärte er.

JPMorgan mit leicht optimistischeren Tönen

Mittlerweile sind aber wieder etwas positivere Töne zu hören. Gerade JPMorgan bezeichnete jüngst den massiven Kursrücksetzer der vergangenen Monate als übertrieben. Die US-Bank hat das Kursziel für Morphosys nach den jüngsten Zahlen zwar von 66 auf 63 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Die Kursverluste bei den Papieren des Antikörperspezialisten seien zwar überzogen, schrieb Analyst James Gordon in einer Studie vom Freitag. Kurzfristig fehle es jedoch an Impulsen für eine Neubewertung.

Auch DER AKTIONÄR ist sicher der Ansicht, dass kurzfristig keine großen News zu erwarten sind. Viele Anleger dürften sich aber bereits vor den wichtigen Studienergebnissen und möglichen Zulassungen zweier Phase-III-Projekte wieder engagieren. Deswegen sollte man vor einem Einstieg nicht allzu lange warten. Etwas Schwung könnte zudem von drei Investorenkonferenzen kommen, auf denen sich Morphosys demnächst präsentieren wird.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: