Morphosys
- Marion Schlegel - Redakteurin

Real-Depot-Wert Morphosys: 2019 wird es noch richtig spannend – das sollten Anleger wissen

Morphosys hat am Mittwochabend nach US-Börsenschluss die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht. Gleichzeitig gab das Unternehmen einen Ausblick für das laufende Jahr, unter anderem zu den zu erwartenden Entwicklungen im Bereich Forschung und Entwicklung. Im Fokus steht dabei natürlich das am weitesten fortgeschrittene eigene Projekt MOR208. Hier wird bei der L-MIND-Studie der Abschluss der Datenauswertung aller 81 Patienten, die gemäß dem aktuellen Studienprotokoll an der vollständig rekrutierten L-MIND-Studie in der Indikation DLBCL teilnehmen, erwartet. Die Ergebnisse sollen auf einer anstehenden medizinischen Konferenz bekannt gegeben werden. Zudem will Morphosys bis Ende des Jahres den Zulassungsantrag (Biologics License Application) für MOR208 bei der US-Gesundheitsbehörde FDA einreichen. Zudem sind einer Mitteilung von Morphosys zufolge bei MOR208 noch zahlreiche weitere Entwicklungen zu erwarten:

- B-MIND: Fortsetzung der zulassungsrelevanten Phase 3-Studie zur Evaluierung von MOR208 plus Bendamustin versus Rituximab plus Bendamustin in DLBCL sowie Durchführung einer vorab geplanten, ereignisgesteuerten (event-driven) Zwischenanalyse (interim analysis) voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2019.

- COSMOS: Fortsetzung der Phase 2-Studie mit MOR208 plus Idelalisib oder Venetoclax in CLL/SLL und Vorstellung der Daten.

- Erstlinienbehandlung DLBCL: Beginn einer Phase 1b-Studie mit MOR208 als Erstlinienbehandlung von DLBCL in H2 2019.

- Kommerzielle Aktivitäten: Fortsetzung des Aufbaus von Vertriebsstrukturen in den USA zur Vorbereitung der Vermarktung von MOR208 im Falle der FDA-Zulassung.

Aber auch bei zahlreichen weiteren hochinteressanten Projekten wird es im laufenden Jahr wichtige Entwicklungen geben, unter anderem zu MOR202. Hier wird Morphosys eine explorative klinische Studie mit MOR202 in einer Autoimmunindikation vorbereiten und starten. Zudem rechnet Morphosys damit, dass der Partner I-Mab ein zulassungsrelevantes Studienprogramm mit MOR202 in der Indikation Knochenmarkkrebs (multiples Myelom) in der Region China noch 2019 starten wird. Der Beginn einer ersten Studie in China und Taiwan wird in Kürze erwartet.

Zudem steht folgendes auf dem Programm:

MOR106 (Programm im Rahmen einer weltweiten Lizenzpartnerschaft mit Novartis):

- Fortführung der Phase 2-IGUANA-Studie (intravenöse Verabreichung) und der Phase 1-Vergleichsstudie (subkutane Gabe) bis zur primären Fertigstellung.

- Vorbereitung und Beginn weiterer klinischer Studien in der Indikation atopische Dermatitis.

MOR107: Fortführung der präklinischen Untersuchung von MOR107 mit Schwerpunkt auf onkologischen Indikationen.

MOR103/GSK3196165: Basierend auf den Ankündigungen von GlaxoSmithKline (GSK) Anfang dieses Jahres wird der Beginn der Phase 3 der Entwicklung von MOR103/GSK3196165 in der Indikation rheumatoide Arthritis durch GSK sowie der Erhalt einer Meilensteinzahlung in der zweiten Jahreshälfte 2019 erwartet.

Wichtige Chartmarken

Die Aktie von Morphosys setzte am Donnerstag zunächst ihre Korrekturfahrt der vergangenen Wochen fort, konnte sich aber im Tagesverlauf stabilisieren und schloss am Ende sogar leicht im Plus. Aus charttechnischer Sicht ist das Papier nach wie vor deutlich angeschlagen. Ein erstes positives Signal würde der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend bringen. Ein großes Kaufsignal würde durch den Ausbruch über die 200-Tage-Linie erzeugt. DER AKTIONÄR bleibt langfristig äußerst zuversichtlich bei der Aktie von Morphosys. Kann das Unternehmen im laufenden Jahr mit den Entwicklungen überzeugen, dürfte das Papier bald wieder deutlich höher stehen.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: