Microsoft
- Benedikt Kaufmann

Microsoft setzt voll auf Gaming

Microsoft dreht in Sachen Gaming auf der Spielemesse E3 richtig auf: Neue Xbox-Titel, neue Studios und neuer Streaming-Dienst.

Lange hat Microsoft zuschauen müssen, wie Sony im Konsolenmarkt immer größere Marktanteile an sich reißt. Während aktuell etwa 79 Millionen Playstation 4 verkauft wurden, gingen bisher nur etwa 38 Millionen Xbox One über die Ladentheke. Zeitweise spekulierten Branchenexperten sogar, dass Microsoft das Konsolengeschäft mangels Erfolg einstellen könnte.

Doch Microsoft will in der attraktiven Branche, die laut Newzoo im laufenden Jahr um 13,3 Prozent wachsen soll, weiterhin mitmischen. Auf der Spielemesse E3 stellt der Konzern daher 52 Spiele vor, wovon 18 als exklusive Titel nur auf der Xbox erscheinen dürften. Zudem kündigte Microsoft in vier Entwicklerstudios zu investieren und ein neues eigenes Studio zu gründen. Zeitgleich arbeitetet das Unternehmen an einen Streaming-Dienst für Videospiele und der neuen Xbox.

Die Xbox soll wieder attraktiver werden und Microsoft ein zusätzliches Umsatzwachstum bescheren. In den vergangenen vier Jahren – was etwa dem Alter der Xbox One entspricht – wuchsen die Umsätze mit der Gaming-Plattform nur um 6,7 Prozent im Jahresdurchschnitt. Im vergangenen Jahr schrumpften die Umsätze sogar um 1,5 Prozent.

Neuer potenzieller Wachstumstreiber

Die Gaming-Sparte Microsofts entwickelte sich in den vergangenen Jahren schwächer als der Gesamtmarkt. Das will der Konzern nun ändern. Durch die exklusiven Spiele dürften Gamer auf der Plattform gehalten werden und neue Gamer leichter von der Xbox zu überzeugen sein. Gaming könnte neben den Cloud-Produkten Azure und Office 365 der große Wachstumstreiber werden – und damit auch ein langfristiger Kurstreiber der Aktie. Anleger bleiben hier dabei.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Microsoft mit Volltreffer

Das margenstarke Cloud-Geschäft steht bei Microsoft klar im Fokus: Mit 23 Prozent legten die Erlöse in der Cloud-Sparte im vierten Quartal 2018 zu. Das rasant wachsende Cloudsegment wird künftig auch aus der Schweiz unterstützt: Die Großbank UBS soll die Cloud-Lösungen von Microsoft nutzen. Mit dem … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Microsoft-IPO 1986: Das wäre aus 1.000 Dollar geworden

Der Softwarekonzern notiert seit mehr als 32 Jahren an der Wall Street und hat in dieser Zeit seine Gründer unfassbar reich gemacht. Forbes schätzt das Privatvermögen von Bill Gates auf 90 Milliarden Dollar - Rang 2 der weltweit reichsten Menschen auf dem Planten. Doch was wäre passiert, wenn ein … mehr
| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Microsoft und Co: Konzerne kennen keine Grenzen

Cloud Services oder künstliche Intelligenz. Unsere Wirtschaft wird immer digitaler. Dafür ist ein High-Speed Breitband-Internet-Zugang erforderlich. Dennoch gibt es Gebiete, auch in Industrieländern wie den USA, die keinen Breitbandzugang haben. Microsoft und Co sehen hier Chancen und packen beim … mehr