Microsoft
- Benedikt Kaufmann

Microsoft setzt voll auf Gaming

Microsoft dreht in Sachen Gaming auf der Spielemesse E3 richtig auf: Neue Xbox-Titel, neue Studios und neuer Streaming-Dienst.

Lange hat Microsoft zuschauen müssen, wie Sony im Konsolenmarkt immer größere Marktanteile an sich reißt. Während aktuell etwa 79 Millionen Playstation 4 verkauft wurden, gingen bisher nur etwa 38 Millionen Xbox One über die Ladentheke. Zeitweise spekulierten Branchenexperten sogar, dass Microsoft das Konsolengeschäft mangels Erfolg einstellen könnte.

Doch Microsoft will in der attraktiven Branche, die laut Newzoo im laufenden Jahr um 13,3 Prozent wachsen soll, weiterhin mitmischen. Auf der Spielemesse E3 stellt der Konzern daher 52 Spiele vor, wovon 18 als exklusive Titel nur auf der Xbox erscheinen dürften. Zudem kündigte Microsoft in vier Entwicklerstudios zu investieren und ein neues eigenes Studio zu gründen. Zeitgleich arbeitetet das Unternehmen an einen Streaming-Dienst für Videospiele und der neuen Xbox.

Die Xbox soll wieder attraktiver werden und Microsoft ein zusätzliches Umsatzwachstum bescheren. In den vergangenen vier Jahren – was etwa dem Alter der Xbox One entspricht – wuchsen die Umsätze mit der Gaming-Plattform nur um 6,7 Prozent im Jahresdurchschnitt. Im vergangenen Jahr schrumpften die Umsätze sogar um 1,5 Prozent.

Neuer potenzieller Wachstumstreiber

Die Gaming-Sparte Microsofts entwickelte sich in den vergangenen Jahren schwächer als der Gesamtmarkt. Das will der Konzern nun ändern. Durch die exklusiven Spiele dürften Gamer auf der Plattform gehalten werden und neue Gamer leichter von der Xbox zu überzeugen sein. Gaming könnte neben den Cloud-Produkten Azure und Office 365 der große Wachstumstreiber werden – und damit auch ein langfristiger Kurstreiber der Aktie. Anleger bleiben hier dabei.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Microsoft: Dominanter Dauerbrenner

Mit vielen Aktien war in diesem volatilen Börsenjahr kaum Geld zu verdienen. Ganz anders Microsoft: Wie an der Schnur gezogen setzten die Papiere des Tech-Riesen ihren langfristigen Aufwärtstrend fort. Seit Jahresbeginn steht so ein deutliches Plus zu Buche. Trotz der Rallye ist aber noch deutlich … mehr