Merck
- Marion Schlegel - Redakteurin

Merck KGaA verfehlt Gewinnerwartungen – Aktie bricht ein

Nach einem gedämpften Jahresstart hat der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA im zweiten Quartal beim Umsatz zumindest leicht zulegen können. Währungseffekte belasteten jedoch im Berichtszeitraum. Von April bis Juni stiegen die Erlöse um 0,5 Prozent auf 3,71 Milliarden Euro. „Wir haben im zweiten Quartal als Konzern ein solides organisches Umsatzwachstum erzielt, vor allem getragen durch unsere Unternehmensbereiche Life Science und Healthcare. Hierin machen sich auch unsere neuen Medikamente Bavencio und Mavenclad positiv bemerkbar. Auch Performance Materials ist aufgrund der starken Entwicklung bei Halbleitermaterialien beim Umsatz organisch leicht gewachsen“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung und CEO von Merck.

Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA pre) sank vor allem wegen der Währungseffekte um knapp 13,7 Prozent auf 920 Millionen Euro. Unter dem Strich verdiente Merck 247 Millionen Euro und damit 42 Prozent weniger als noch im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Analysten hatten hier allerdings mehr erwartet. Die Umsatzerwartungen von 3,63 Milliarden Euro konnten zwar leicht übertroffen werden, beim EBITDA pre rechneten die Analysten jedoch mit 960 Millionen Euro.

„Insgesamt bestätigen wir unseren Ausblick für die organische Entwicklung im Gesamtjahr 2018, einem Übergangsjahr mit vielen Herausforderungen, wie bereits zu Jahresbeginn gesagt“, erklärte Oschmann weiter. Der Gegenwind von den Wechselkursen soll sich aber zumindest etwas abschwächen.

Die Aktie verliert am Morgen fast fünf Prozent. Damit befindet sich der Wert nur noch knapp über der wichtigen 200-Tage-Linie, die das Papier erst vor Kurzem wieder nach oben durchbrechen konnte. Der Wert bleibt auf der Watchlist, ein Kauf drängt sich derzeit aber weiterhin noch nicht auf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: