Deutsche Post
- DER AKTIONÄR

Maydorns Minute: Deutsche Post, Air Berlin, Evotec, Apple, 3D Systems, Nordex-Alternative

Schnell, kompakt, konkret. Aktien-Experte Alfred Maydorn analysiert und bewertet innerhalb von 60 Sekunden die sechs wichtigsten und interessantesten Aktien der laufenden Woche. In der neuesten Ausgabe geht es um folgende Werte: Deutsche Post, Air Berlin, Evotec, Apple, 3D Systems und um die chinesische Alternative zu Nordex.

Die Deutsche Post ist einer der Lieblinge deutscher Anleger. Völlig zu Recht, findet auch Börsenexperte Alfred Maydorn. Ebenfalls im Fokus stehen in diesen Tagen die Papiere von Air Berlin und Evotec. Wie Maydorn diese beiden Aktien einschätzt, erfahren Sie in der neuen Ausgabe von Maydorns Minute.

Weiterhin geht es um die den 3D-Druck-Spezialisten 3D Systems. Der ehemalige Börsen-Highflyer befindet sich inmitten einer scharfen Korrektur. Drohen weitere Abschläge oder kann vielleicht sogar über einen Einstieg nachgedacht werden? Und welche neuen Gerüchte könnten den Kurs von Apple beleben?

Wenn Sie darüber hinaus wissen wollen, welche Aktie die chinesische Alternative zur deutschen Nordex ist, dann sollten Sie neue Ausgabe von Maydorns Minute auf keinen Fall verpassen. Klicken Sie sich rein!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: 44 Prozent Gewinn sind drin

Stück für Stück arbeitet sich die Aktie der Deutschen Post weiter nach oben. Unterstützung erhalten die Anteilscheine des Bonner Logistikriesen dabei immer wieder auch von Kaufempfehlungen der Analysten. Besonders der jüngste aus dem Hause Baader Bank dürfte von den Marktteilnehmern positiv … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Es wird wieder spannend

Die Deutsche Post hat angekündigt, dass man nach den zuletzt eher durchwachsenen Ergebnissen die Paketsparte neu organisieren will. Demnach soll dieses Segment nur noch das Deutschland-Geschäft beinhalten, während das Auslands-Geschäft und der Online-Handel eigenständig geführt werden sollen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Insider steigen aus, was nun?

Bei der Deutschen Post gab es an den vergangenen Tagen einige Aktienverkäufe von Vorständen des Bonner Logistikriesen. Oftmals sind Insiderverkäufe Vorboten einer bevorstehenden schlechteren Geschäftsentwicklung. Wie sollten die Anteilseigner des DAX-Konzerns auf die jüngsten Meldungen jetzt … mehr