- Martin Weiß - stellv. Chefredakteur

Märkte am Morgen: DAX nach schwachen China-Daten und vor Brexit-Votum leichter erwartet

Der deutsche Aktienmarkt dürfte zum Wochenauftakt mit kräftigeren Verlusten starten. Erste Indikationen sprechen für ein DAX-Niveau von 10.815 Zählern. Während die US-Börsen am Freitag unter dem Eindruck des andauernden Shutdowns unverändert schlossen, belasteten schwache Handelsdaten aus China am Morgen die Börsen in Asien (Tokio feiertagsbedingt geschlossen). In Frankfurt stehen folgende Aktien im Fokus: Deutsche Bank (Gespräche mit Bundesregierung), Continental (Eckdaten GJ 2018) und Dialog Semiconductor (schwache Q4-Zahlen). Alle aktuellen Entwicklungen sehen Sie im Video.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV