Lynas Corporation
- Markus Bußler - Redakteur

Lynas: 350 Prozent im Plus! Das Comeback?

Die Aktie des Seltenen-Erden-Produzenten Lynas sendet ein Lebenszeichen. Und betrachtet man die Entwicklung der vergangenen Tage nur prozentual, dann ist das Lebenszeichen sogar deutlich. Vom Tief Anfang Oktober hat die Aktie an der australischen Heimatbörse zwischenzeitlich 350 Prozent an Wert zugelegt. Ist das das Comeback?


Zunächst einmal: Der Kursanstieg ist natürlich auch dem Börsenbetreiber ASX nicht verborgen geblieben. Eine Anfrage, weshalb die Aktie so gestiegen ist, blieb aber ohne belastbare Antwort. Lynas erklärte nur, man habe keine Erklärung für die Kursexplosion.


Nun, die Lage hatte sich zuletzt bei Lynas zuletzt etwas entspannt. Man hatte drei Quartale in Folge mit einem positiven Cashflow. Im dritten Quartal lag der Free Cashflow bei 1,3 Millionen Dollar. Das ist deshalb beachtlich, da sich die Preise für Seltene Erden auf einem Rekordtief befinden. Allerdings konnte Lynas die Kosten senken, die Produktion erhöhen und hat auch die Qualität des Endproduktes verbessert.


Molcorp-Übernahme?


Dazu kommt: US-Konkurrent Molycorp ist praktisch bankrott. Und damit könnte ein weiterer Konkurrent von der Bildfläche verschwinden. Allerdings dürften die Auswirkungen auf den Weltmarkt nicht allzu groß sein, da der Seltene-Erden-Markt nach wie vor von China dominiert wird. Interessant aber: Durch den Preissturz sollen 90 Prozent der chinesischen Seltenen-Erde-Produzenten mittlerweile defizitär sein. Produktionskürzungen dürften nur noch eine Frage der Zeit sein.

Dazu gab es in den vergangenen Wochen ein Gerücht: Lynas könnte Molycorp übernehmen. An der Stelle muss aber gefragt werden: Mit welchem Geld? Sicher, Lynas hat derzeit rund 56,5 Millionen Dollar in der Kasse. Allerdings stehen auf der anderen Seite der Bilanz Schulden von 546 Millionen Dollar. Lynas müsste also wohl den Weg über den Kapitalmarkt gehen. Der Konzern hat aber aufgrund zahlreicher Kapitalerhöhungen in den vergangenen Jahren unglaubliche 3,5 Milliarden Aktien ausstehen. Früher oder später wird wohl ein Reverse Split in Betracht gezogen werden.


Sicher ist: Die Lage hat sich bei Lynas durch die Rückkehr zu einem positiven Cahsflow etwas entspannt. Dennoch: Der Kursanstieg von 350 Prozent kann damit kaum begründet werden. Durchaus möglich, dass einige Shortseller, die darauf spekuliert haben, dass Lynas ein ähnlciehs Schicksal erleidet wie Molycorp, auf dem falschen Fuß erwischt wurden und die Aktie auch durch einen Short-Squeeze so nach oben schoss. Den Kursanstieg kann man fundamental nur schwer erklären.

Das Beispiel Lynas zeigt aber eines: Mit den ausgebombten Rohstoffaktien läst sich binnen kurzer Zeit viel, viel geld verdienen. Erfahren Sie auf welche Rohstoffaktien Sie jetzt setzen sollen und testen Sie Goldfolio, den Börsenbrief zum Thema Rohstoffe, 13 Wochen lang für nur 49 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Was macht eigentlich Lynas?

Der Seltene Erden Markt ist derzeit tot. Vor rund fünf Jahren waren Seltene Erden, das sind Metalle, die vom Handy bis zum Windrad überall Verwendung finden, in aller Munde. Die Industrie fürchtete eine riesige Knappheit, da China den Markt praktisch dominierte. Nur einige wenige westliche … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Neue Hoffnung

Da es ansonsten heute ruhig ist auf dem Rohstoffsektor, ist es an der Zeit, einmal einen Blick auf einen schon fast in Vergessenheit geratenen Rohstoffkonzern zu werfen: Lynas. Der Seltene-Erden-Produzent wurde hart von dem Preisverfall bei Seltenen Erde getroffen. Zahlreiche Kapitalmaßnahmen haben … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Schnelle 100 Prozent?

Die Aktie des Seltene-Erden-Produzenten Lynas befindet sich im Abwärtssog. Das überrascht – zumindest auf den ersten Blick. Schließlich galten Seltene Erden noch vor wenigen Jahren als Boombranche. Und Lynas ist nur einer von zwei westlichen Konzernen, der den begehrten Rohstoff produziert. Doch … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Lynas: Es geht ums Ganze

Die Aktie des Seltenen-Erden-Produzenten Lynas steht seit Wochen und Monaten unter Druck. Die Probleme sind vielfältig. Vor allem die niedrigen Preise für Seltene Erden lasten auf dem Aktienkurs. Doch jetzt gesellt sich ein neues Problem hinzu. Und das könnte die ohnehin angespannte Lage weiter … mehr