Lufthansa
- Thorsten Küfner - Redakteur

Lufthansa: 10 Euro Luft nach oben

Die Experten der britischen Großbank HSBC haben die Aktie der Lufthansa erneut näher unter die Lupe genommen und halten an ihrer positiven Einschätzung fest. Ihrer Ansicht nach bleiben die Anteilscheine der Kranich-Airline unverändert ein klarer Kauf. Der faire Wert liegt sogar 10 Euro über dem aktuellen Kursniveau.

So bestätigte Analyst Andrew Lobbenberg das Kursziel von 31,00 Euro und das Anlagevotum mit „Buy“. Seiner Ansicht nach dürfte die Berichterstattung der Luftfahrtgesellschaften für das zweite Quartal von einer guten Entwicklung des Passagierverkehrs (wie etwa gestern bei Easyjet) bei gleichzeitigem Kostendruck etwa durch höhere Treibstoffpreise geprägt sein.

Mit seinem Kursziel liegt Lobbenberg indes nur knapp über dem durchschnittlichen Kursziel aller 26 Analysten, die sich mit der Lufthansa-Aktie befassen, und das aktuell mit 28,37 Euro mehr als 30 Prozent über dem derzeitigen Kursniveau liegt.

Gute Chancen auf eine Gegenbewegung
Die guten Quartalszahlen und Ausblicke der Konkurrenten, anhaltend freundliche Analystenkommentare und die günstige Bewertung (KGV von 5, KBV von 0,9) sprechen derzeit für die Lufthansa. Die lange Zeit gebeutelte Aktie hätte nun nach der Bodenbildung im Bereich von 20 Euro charttechnisch betrachtet Luft bis etwa 24 Euro. Mutige Anleger können nun wieder zugreifen und ihre Position bei 16,50 Euro absichern.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an Lufthansa, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Jetzt kommt Bewegung rein

Schon vor mehreren Wochen wurde laut über eine Abspaltung von Lufthansas Catering-Sparte LSG berichtet. Nun wird es deutlich konkreter, Insidern zufolge führt die größte deutsche Fluggesellschaft offenbar bereits Gespräche mit Do&Co aus Österreich, der Schweizer Gategroup sowie SATS aus Singapur. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Sie wächst und wächst und ….

Gute Nachrichten von der Lufthansa: Der DAX-Konzern hat die Passagierzahlen auch im November deutlich steigern können. Demnach kletterte die Zahl der Fluggäste um 6,0 Prozent auf 10,6 Millionen. Alle Tochter-Airlines konnten im vergangenen Monat Zuwächse verbuchen. Dennoch bleibt ein Sorgenkind. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: Das droht der Aktie jetzt

Während die Anteilseigner der Lufthansa 2017 noch reichlich Grund zur Freude hatten, dürfte das Jahr 2018 vor allem mit Frust verbunden sein. Auch die jüngste Erholung des Kurses wurde im Zuge einer schwachen Marktverfassung sowie der Erholung der Ölpreise wieder zunichte gemacht. Worauf sollten … mehr