DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Kurseinbruch in China, Nikkei verteidigt Plus - DAX vor Entscheidung!

Nach einer 900-Punkte-Rallye legt der deutsche Aktienmarkt am Mittwochmorgen eine kleine Verschnaufpause ein. Unter dem Einfluss des Kurseinbruchs an den chinesischen Festlandbörsen (Shanghai verliert zwischenzeitlich 4,0 Prozent) geht es mit dem DAX im vorbörslichen Handel nach unten. Am Dienstag hatte der Standardwerteindex wichtige Kaufsignale geliefert, die heute bestätigt werden müssen.

Der DAX durchbrach am Dienstag sowohl die seit April 2015 gültige Abwärtstrendlinie, die bei 10.241 Punkten verläuft, als auch den 200-Tage-Durchschnitt bei 10.286 Zählern. Gleichzeitig bestätigte er damit den Ausbruch über das 38,2%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von April 2015 bis Februar 2016.

Sollte sich der deutsche Leitindex oberhalb der wichtigen 200-Tage-Linie halten können, winkt den Bullen ein Anstieg bis 10.485 Zähler, wo die untere Kante des im Januar aufgerissenen Abwärtsgaps zu finden ist. Knapp darüber verlaufen ein horizontaler Widerstand resultierend aus dem September-Hoch (10.512) sowie das 50%-Fibonacci-Retracement besagter Abwärtsbewegung (10.543).

Nach unten sichert die Abwärtstrendlinie ab, die ein tägliches Gefälle von xx Punkten aufweist. Wichtiger erscheint aber der Bereich zwischen 10.108 und 10.120 Zählern. An dieser Marke hatte sich der DAX mehrmals die Zähne ausgebissen, ehe er zum Wochenauftakt den Ausbruch schaffte.

Kursplus von 55 Prozent

DER AKTIONÄR ist seit 9.760 Punkten long im DAX mit dem Turbo-Long DG0KPK (Empfehlungskurs: 10,05 Euro, aktuell bei 15,56 Euro). Der Stopp für diese Position sollte auf umgerechnet 10.090 Punkte nachgezogen werden. Neueinsteiger sollten bei einem Ausbruch über die Marke von 10.112 Punkten aufspringen. Dies war am Montagnachmittag der Fall.

Mehr zum DAX sehen Sie im täglichen DAX-Check bei DER AKTIONÄR TV oder lesen Sie an dieser Stelle.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Nächster Krisenherd: DAX kurz vor dem Ausverkauf?

Am deutschen Aktienmarkt steht der nächste schwache Wochenstart ins Haus. Der DAX, schon letzte Woche stark geprügelt, wird kurz nach 8:00 Uhr unterhalb der 11.500-Punkte-Marke gesehen. Neben Handelskrieg, Schuldenkrise und Konjunkturangst droht jetzt noch eine neue Krise im Nahen Osten. Im Fall … mehr
| Florian Söllner | 0 Kommentare

Kommentar DAX-Crash: Dancing in the rain

Ich fühle mich erfrischt, in Aufbruchstimmung – mir geht es trotz DAX-Crash so gut, dass mich Kollegen heute beim fröhlichen „Guten Morgen“ skeptisch beäugt haben. Tatsächlich hat die letzten Tage quasi jeder, auch ich, Geld verloren. Doch ich weiß, dass jetzt eine Phase anbricht, die für Value- … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Rallyemodus - Strohfeuer oder Trendwende?

Am Vorabend hatte es noch zappenduster für den deutschen Aktienmarkt ausgesehen. Der Dow Jones hatte eben bei knapp 25.000 Punkten geschlossen und damit den 2-Tages-Einbruch um 1.300 Zähler perfekt gemacht. Entsprechend notierte der XDAX schon unter 11.500 Punkten. Doch über Nacht haben die … mehr
| Jochen Kauper | 1 Kommentar

Aktien-Experte Thomas Gebert: "Stoppkurse nicht sinnvoll"

Die Sinnhaftigkeit der beiden Börsenregeln: „Immer Stoppkurse setzen“ und „Gewinne laufen lassen“, lässt sich statistisch nicht erhärten. "Es heißt ja, man soll nach einem Aktienkauf immer einen Stoppkurs setzen. Das sagen vor allem diejenigen, die Aktien empfehlen, damit sie aus dem Schneider … mehr