Evotec
- Michel Doepke - Redakteur

Kooperationsmeister Evotec: Neuer Deal mit Almirall – Attacke auf Mehrjahreshoch

Der deutsche Wirkstoffforscher Evotec hat eine Allianz im Bereich Hautkrankheiten mit dem spanischen Pharma-Konzern Almirall geschlossen. Wie die Hamburger mitteilten, sollen im Rahmen der Kooperation neuartige Therapeutika basierend auf einem neuen Ansatz zur Unterbrechung von Zellsignalen entwickelt werden. Damit setzt sich der positive Newsflow bei Evotec weiter fort – eine Attacke auf das Mehrjahreshoch bei 23,36 Euro dürfte in Kürze erfolgen.

Große Märkte im Visier

Mithilfe von Evotecs präklinischen Entwicklungsplattformen und dem Know-how der spanischen Almirall sollen hochwirksame und langanhaltende Behandlungsoptionen gegen Erkrankungen wie Schuppenflechte (Psoriasis) oder atopische Dermatitis (Neurodermitis) entwickelt werden. Je nach Entwicklung der Allianz stehen Evotec Forschungszahlungen zu. Darüber hinaus haben die Hamburger einen Anspruch auf frühphasige, präklinische, klinische und kommerzielle Meilensteinzahlungen sowie gestaffelte Umsatzbeteiligungen.

Beim neuen Partner Almirall handelt es sich um ein börsennotiertes, spanisches Unternehmen, welches knapp drei Milliarden Euro auf die Börsenwaage bringt. Anfang August dieses Jahres ist der Pharma-Konzern international in Erscheinung getreten: Für 650 Millionen Dollar hat Almirall das Dermatologie-Produktportfolio um fünf Medikamente aus dem Hause Allergan erweitert.

Ausbruch auf neues Hoch nur eine Frage der Zeit

Mit Almirall hat Evotec einen hochinteressanten Partner hinzugewonnen – weitere werden folgen. DER AKTIONÄR bleibt für Evotec langfristig optimistisch gestimmt. Im freundlichen Gesamtmarkt sollte die Aktie das Mehrjahreshoch bei 23,36 Euro anlaufen. Größere Kursrücksetzer in den Bereich von 20 Euro bleiben spekulative Einstiegsgelegenheiten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Börsen.Briefing. | 0 Kommentare

Evotec-Aktie: Was an diesem Crash erstaunlich ist

Vollkommen aus dem Rahmen fiel indes die Aktie des Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmens Evotec, die an der Spitze des Verliererfeldes im TecDAX weit abgeschlagen 16,88 Prozent ihres Wertes einbüßte. Verantwortlich für das Kursdesaster machten einige Marktteilnehmer ein Interview. Doch … mehr