Aurelius
- Florian Söllner - Leitender Redakteur

Kaufsignal und News bei Aurelius

News von Aurelius. Der Münchner Konzern verkauft seine Tochtergesellschaft DFA Transport und Logistik an das Managementteam um Geschäftsführer Michael Hulm. Das Unternehmen wurde 2006 zu einem Preis deutlich unter dem Substanzwert erworben. Zwischenzeitlich wurde die Firme offensichtlich erfolgreich saniert. Über den jetzigen Kaufpreis wurde jedoch Stillschweigen vereinbart.

Die DFA - Transport und Logistik GmbH ist in den Geschäftsbereichen Straßen- und Baustellenservice, Instandhaltung von LKW und PKW sowie Fernverkehr und Schwerlasttransporte tätig.

Es geht weiter
Mit der DFA Transport und Logistik GmbH verkauft Aurelius seine derzeit kleinste Tochter. Aurelius geht davon aus, in den nächsten Wochen weitere Unternehmenskäufe und -verkäufe bekanntgeben zu können.

Extrem günstig kaufen und knallhart sanieren - das Geschäftsmodell von Aurelius hat die letzten Jahre exzellent funktioniert. Seit dem "Kaufsignal, wie es im Buch steht" vom Januar 2011 hat das Papier splittbereinigt über 300 Prozent zugelegt. Parallel dazu haben die Analysten die Gewinnschätzungen immer weiter angehoben. Das 2014er-KGV beträgt trotz starkem Kursanstieg erst vertretbare 14.

Neues Kaufsignal

Nach dem starken Kursanstieg hatte DER AKTIONÄR seit Anfang an investierten Anlegern zu Teilgewinnmitnahmen geraten. Doch die charttechnische Situation ist weiterhin überraschend stark. Aufgrund des neuen Kaufsignals durch den Ausbruch auf ein neues Hoch sollte an der verbliebenen Position auf festgehalten werden. Selbst risikobewusste Neueinsteiger können kurzfristig mit engem Stopp aufspringen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Horntrich | 0 Kommentare

AURELIUS: Der nächste Deal ist perfekt

Der AURELIUS-Konzern hat erneut zugeschlagen. Der Münchener Investor kauft Working Links, einen führenden Anbieter von Sozial- und Wiedereingliederungsleistungen mit Niederlassungen in Großbritannien, Irland und im Nahen Osten. Die Aktie legt 1,6 Prozent zu. mehr