K+S
- Thorsten Küfner - Redakteur

K+S: Diese Termine werden jetzt wichtig

K+S bleibt eine der beliebtesten Aktien der Privatanleger, ist aber auch eine der volatilsten. Viele hoffen auf eine Gegenbewegung nach den Quartalszahlen. DER AKTIONÄR zeigt auf, welche Termine sich die Anteilseigner von K+S beziehungsweise diejenigen, die es werden wollen, dick im Kalender anstreichen sollten.

Am 5. November wird der Branchenprimus Nutrien seine Zahlen für das dritte Quartal vorlegen. Am Tag darauf folgt der US-Konkurrent Mosaic. Und am Donnerstag, den 15. November, ist es dann soweit: K+S öffnet seine Bücher. Nicht wenige Marktteilnehmer rechnen nach einem weiteren von diversen Widrigkeiten geprägten Quartal mit einer Gewinnwarnung des MDAX-Konzerns. Bislang blieb diese aus. Sollte es dabei bleiben, hätte die Aktie sicherlich das Potenzial, zu einer deutlichen Gegenbewegung anzusetzen.

Nichts für schwache Nerven
Doch aktuell ist das Chance-Risiko-Verhältnis bei K+S eher schlecht – sowohl fundamental als auch charttechnisch betrachtet. Anleger sollten deshalb hier weiterhin an der Seitenlinie verharren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Jetzt ist es doch noch passiert …

Viele Marktteilnehmer hatten bereits seit längerer Zeit damit gerechnet. Doch der Kali- und Salzproduzent K+S hatte diesbezüglich nichts gemeldet. Heute hat das im MDAX notierte Unternehmen die Zahlen für das dritte Quartal vorgelegt. Und dabei das gemeldet, was sich in den vergangenen Monaten … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Deshalb fällt die Aktie heute

Es ist auch heute wieder kein freudiger Blick auf die Kurszettel für die Anteilseigner von K+S. Denn die Anteilscheine des Düngemittel- und Salzproduzenten geben im heutigen Handel wieder deutlich nach. Mit einem Minus von aktuell 2,6 Prozent zählen sie erneut zu den schwächsten Werten im MDAX. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Lohnt sich jetzt wieder der Einstieg?

Mit der Aktie des Düngemittel- und Salzherstellers K+S ging es über Wochen hinweg deutlich bergab. Zuletzt konnten sich die MDAX-Titel wieder etwas stabilisieren. Nachdem nun auch die Experten von Equinet die Papiere hochgestuft haben, fragen sich einige Anleger, ob sich jetzt ein Kauf lohnt. mehr