K+S
- Werner Sperber - Redakteur

K+S: Besser als erwartet

Die Fachleute des Anlegerbrief erinnert an die Dividende von 1,15 Euro je Aktie, welche die K+S AG für das vergangene Jahr ausgeschüttet hat. Im ersten Quartal des laufenden Jahres litt das Unternehmen wie erwartet weiter unter den schwierigen Marktbedingungen. Der Umsatz sank im Jahresvergleich um 20 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 31 Prozent auf 218 Millionen Euro. Damit hat K+S allerdings die Schätzungen der Analysten übertroffen. Die erneute geschäftliche Delle scheint ausreichend im Aktienkurs berücksichtigt zu sein, deshalb sollten Anleger die Aktie halten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Das war zu wenig ….

K+S hat mit den Quartalszahlen die Markterwartungen verfehlt. So kletterte der Umsatz um vier Prozent auf 1,17 Milliarden Euro und das operative Ergebnis um zwölf Prozent auf 237 Millionen Euro, der Nettogewinn betrug 0,44 Euro je Aktie. Analysten hatten mit Erlösen von 1,20 Euro und einem Gewinn … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Eine wirklich sehr spannende Chartformation

Die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten K+S präsentiert sich im laufenden Jahr relativ robust. Nach dem jüngsten Sprung auf ein neues Mehrjahreshoch hätten die MDAX-Papiere nun rein charttechnisch betrachtet Luft bis zur Marke von 24,95 Euro. Und darüber hinaus würde es sogar regelrecht … mehr