K+S
- Thorsten Küfner - Redakteur

K+S: 2019 hoch auf 19,00 Euro?

Auch 2018 gab es wieder zahlreiche Nackenschläge für die ohnehin schon gebeutelten Anteilseigner von K+S. Geht es allerdings nach den Experten der Baader Bank, so stehen die Chancen für die Aktie des Düngemittel- und Salzproduzenten durchaus gut, im kommenden Jahr endlich wieder nachhaltig zulegen zu können.

So hat Analyst Markus Mayer sein Anlagevotum für die MDAX-Titel mit „Buy“ bestätigt. Den fairen Wert der Anteile sieht er unverändert bei 19,00 Euro, was rund 20 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Mayer geht weiterhin davon aus, dass sich vorerst nichts an dem weltweit eher knappen Angebot an Kaliumsulfatdünger ändern werde, was K+S in die Karten spelen dürfte.

 

Abwarten ist weiter angesagt
DER AKTIONÄR bleibt für die K+S-Papiere nach wie vor eher zurückhaltend gestimmt. Die hohe Verschuldung und das trübe Chartbild sprechen aktuell weiter gegen die Aktie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Damit können Anleger jetzt rechnen

Die Aktie von K+S hat nach dem positiven Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr zuletzt wieder deutlich zulegen können. Die MDAX-Titel stehen nun auch kurz vor einem wichtigen Kaufsignal. Der AKTIONÄR zeigt auf, was Anleger in den kommenden Monaten und Jahren vom Düngemittel- und Salzproduzenten … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

K+S: Kaufsignal dank der Commerzbank?

Die Aktie von K+S bereitet ihren Anteilsiegnern derzeit richtig Freude. So legte der MDAX-Titel in der Vorwoche im Zuge starker Zahlen und eines positiven Ausblicks bereits kräftig zu. Im heutigen Handel sorgt eine Analystenstudie der Commerzbank für zusätzlichen – und womöglich auch nachhaltigen – … mehr