JinkoSolar Holding
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar, Trina, Yingli: Deutsche Bank sieht Goldrausch 2014

Der Höhenflug der chinesischen Solaraktien findet kein Ende. Am Mittwoch bauten JinkoSolar, Trina und Yingli ihre Kursgewinne weiter aus. Angetrieben wurden die Papiere von der Deutschen Bank, die für 2014 einen „zweiten Goldrausch“ erwartet.

Die Rallye im Solarsektor geht weiter. Am Mittwoch legte JinkoSolar in New York um gut ein Prozent zu, Trina Solar und Yingli Green Energy kamen um rund zwei Prozent voran. Damit hat allein Yingli seine Performance seit Jahresbeginn auf satte 43 Prozent ausgebaut.

Zweiter Goldrausch

Geht es nach Vishal Shah von der Deutschen Bank wird es nicht der letzte freundliche Tag für den Solarsektor gewesen sein. Shah erwartet für das laufende Börsenjahr einen „zweiten Goldrausch“ bei Solaraktien, der von „normalen“ Aktienkäufer ausgelöst werden sollte, die ihre Aktien kaufen und liegen lassen.

Prognose angehoben

Die starken Kurszuwächse des vergangenen Jahres gingen vor allem auf das Konto von sich eindeckenden Leerverkäufern und Tradern, so Shah. Er erhöhte die Absatzprognose für die Jahre 2014 und 2015 auf 46 und 56 Gigawatt. Vor allem die Märkte in China, Japan und den USA würden die Nachfrage nach Solarmodulen weiter beleben.

Einstufung Kaufen

Vishal Shah stuft die Aktien von Yingli und Trina Solar mit „Kaufen“ ein. Im Gegensatz dazu bewertet er die Papiere der US-Konkurrenten First Solar und Sunpower lediglich mit „Neutral“. DER AKTIONÄR favorisiert weiterhin die Aktie von JinkoSolar. Das Unternehmen hat gerade weitere Kredite für neue Solarparks erhalten und ein Kaufsignal geliefert.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: