JinkoSolar Holding
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Kaufempfehlung bestätigt – Aktie gut erholt

Die von JinkoSolar angekündigte Kapitalerhöhung hat den Kurs der Aktie nur kurzzeitig belastet. Das Papier beendete den Handel an der Wall Street mit einem kleinen Plus. Unterstützend wirkte sich dabei aus, dass die Analysten von Jefferies ihre Kaufempfehlung für den chinesischen Solarkonzern bekräftigt haben.

Das US-Analystenhaus Jefferies hat sich unmittelbar nach der von JinkoSolar angekündigten Kapitalerhöhung geäußert und seine Kaufempfehlung für die Aktie bestätigt. Sowohl die "Buy"-Einstufung als auch das Kursziel von 45,60 Dollar blieben unverändert bestehen.

Keine Überraschung

Für Jefferies kam die Kapitalerhöhung nicht überraschend, weil das Unternehmen schließlich Kapital benötige, um sein Projektgeschäft weiter voranzutreiben. Mit dem frischen Geld könne der Konzern zudem seine Eigenkapitalquote verbessern. Allerdings hätte Jefferies erst später mit einer solchen Maßnahme gerechnet.

Zeichen von Stärke

Die Aktie von JinkoSolar, die unmittelbar nach der Ankündigung der Kapitalerhöhung um rund fünf Prozent nachgegeben hatte, beendete den Handel in New York schließlich leicht im Plus. Dies ist als Zeichen von Stärke zu werten, die Aktie bleibt eine der Top-Solarempfehlungen des AKTIONÄR.

Die Aktie von JinkoSolar ist auch Solardepot des maydornreport enthalten, das seit der Auflegung im August 2012 um 266 Prozent zugelegt hat. Bester Wert ist Canadian Solar mit einem Anstieg um über 1.100 Prozent. Wenn Sie wissen wollen, welche Solaraktien zukünftig zu den Gewinnern gehören, dann sollten Sie den maydornreport lesen. Mehr Informationen auf www.maydornreport.de.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: