Jinkosolar
- Alfred Maydorn - Redakteur

JinkoSolar: Aktie steigt vor Q3-Zahlen – das erwarten die Analysten

Die Aktie von JinkoSolar hat am Mittwoch an der Wall Street um sechs Prozent zugelegt. Kurstreiber war die Nachricht über ein 225-Millionen-Dollar-Investment in die Stromtochter Jinko Power. Am heutigen Donnerstag gegen 13 Uhr deutscher Zeit wird der Konzern seine Zahlen vom dritten Quartal vorlegen. Was erwarten die Analysten vom chinesischen Solarkonzern? 

Mit Spannung erwarten Anleger die Quartalsbilanz von JinkoSolar. Konkurrent JA Solar hatte am Dienstag überraschend gute Zahlen vorgelegt und die Erwartungen der Analysten klar übertroffen. Der Kurs der Aktie hatte daraufhin kräftig zugelegt und auch das Papier von JinkSolar mit nach oben gezogen. 

Prognosen gesenkt

Auch bei JinkoSolar ist eine positive Überraschung möglich, zumal die Analysten ihre Gewinnschätzungen zuletzt reduziert haben. Wurde vor einem Monat noch mit einem Gewinn von 0,78 Dollar pro Aktie gerechnet, so sind es jetzt noch 0,71 Dollar. Die Spanne der Schätzungen liegt zwischen 0,65 und 0,80 Dollar je Anteilschein. Beim Umsatz wird ein Anstieg um 43 Prozent auf 460 Millionen Dollar prognostiziert. 

Beim Ausblick auf das vierte Quartal liegt die Messlatte beim Umsatz mit einer Analystenerwartung von 489 Millionen Dollar nicht allzu hoch, sie sollte übertroffen werden können. Eine Gewinnprognose ist von JinkoSolar wie gewohnt nicht zu erwarten. 

Auf den Spuren von JA Solar

Ein ähnlich gutes Ergebnis wie das von JA Solar ist wohl nur schwer zu erreichen. JA Solar hat vor allem von seiner starken Präsenz auf dem japanischen Markt profitiert, auf dem sich deutlich höhere Verkaufspreise erzielen lassen als in China. Aber auf der anderen Seite produziert niemand günstiger als JinkoSolar, sodass der Konzern mit den niedrigen Modul-Verkaufspreisen in China ganz gut leben kann. 

Klar unterbewertet

Wenn Zahlen und Ausblick im Rahmen der Erwartungen ausfallen oder darüber liegen, könnte sich die Aufwärtsbewegung von JinkoSolar fortsetzen. Die Aktie ist auf dem aktuellen Niveau klar unterbewertet, allein die Stromtochter JinkoPower deckt nach dem neuesten Investment fast 70 Prozent des aktuellen Börsenwertes von 726 Millionen Dollar ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: