Gold
- Markus Bußler - Redakteur

James Turk: Gold steigt höher, als sich alle vorstellen können

Der Goldpreis konsolidiert derzeit weiter seinen steilen Anstieg von Jahresbeginn. Doch für einige ist das eine Kaufgelegenheit. Goldexperte James Turk geht zum Beispiel von einem weiteren steilen Anstieg aus und rechnet mit Kursen, die sich derzeit niemand vorstellen könne. Das jedenfalls sagt er in einem Interview.


Die Nachfrage nach Gold sei weiterhin stark, argumentiert Turk im Interview mit King World News. Er sieht Gold derzeit in einer normalen Korrektur. Nach Ansicht Turks werden von den Investoren, die die Rallye verpasst haben, jetzt bereits kleine Rücksetzer zum Kauf genutzt. Investoren würden Gold derzeit auch aus der Sicht eines Sicheren Hafens kaufen. Der Aktienmarkt markiere derzeit ein Top und die Anleihemärkte seien überkauft. Dazu kommt: Der deutlich gestiegene Ölpreis zeige, dass die Inflation zurückkommt.


Freilich, wenn man das Interview mit James Turk liest, sollte man sich klar machen, dass Turk seit vielen Jahren bullish für Gold ist – und entsprechend in den vergangenen Jahren auch danebengelegen ist mit seiner stets bullishen Einstellung zu Gold. Dennoch ist ihm zuzustimmen, wenn er sagt, dass die Korrektur derzeit ganz normal sei. Und die Chancen auf einem weiteren Kursanstieg gut sind.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Ein Ausrufezeichen!

Es ist schwer zu sagen, wieviele Hände man bräuchte, um die Experten abzuzählen, die sich sicher waren: Hebt die Fed die Zinsen an, dann crasht Gold. Aber das Gegenteil ist geschehen. Der Goldpreis hat nach dem Zinsentscheid deutlich angezogen und sendet ein Lebenszeichen. Die Konsolidierung der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Rock 'n' Roll in der 2. Reihe

Der Goldpreis scheint sich im Bereich von 1.200 Dollar stabilisieren zu wollen. Doch derzeit wartet alles auf die Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch. Die Fed wird die Zinsen voraussichtlich anheben. Das könnte zwar noch kurzfristig für Druck sorgen. Dennoch: Der Großteil sollte längst eingepreist … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.000 Dollar bis Sommer?

Der Goldpreis hat in den vergangenen Wochen deutlich Federn lassen müssen. Ein stärkerer Dollar, die anstehende Zinsanhebung in den USA und die Charttechnik belasten das Edelmetall. Und schon werden die Stimmen lauter, die Gold unter 1.000 Dollar fallen sehen. Und das womöglich schon in diesem … mehr