Infineon
- Werner Sperber - Redakteur

Infineon Technologies: Das ist Wachstum; Börsenwelt Presseschau IV

Die Experten von Focus Money erklären, Infineon Technologies ist die Nummer 2 auf dem Weltmarkt für Computerchips, welche in Fahrzeuge eingebaut werden. Dieses Segment liefert jeweils beinahe die Hälfte zum Konzernumsatz und zum Betriebsergebnis. Im ersten Quartal des laufenden Jahres sind in Deutschland elf Prozent mehr Autos verkauft worden als ein Jahr zuvor. Die Erholung auf dem europäischen Kfz-Markt beginnt erst. Der Vorstand erwartet nach starken Zahlen für das zweite Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahres 2013/14, also ebenfalls des ersten Quartals des Kalenderjahres 2014, ein Umsatzwachstum im gesamten Fiskaljahr von bis zu elf Prozent. Dieses Ziel dürfte übertroffen werden, denn auch die Geschäfte mit Chipkarten und Leistungs-Halbleitern läuft gut. In diesen Sparten ist Infineon als Marktführer ausgezeichnet aufgestellt. Die einzigartige Fertigung auf Basis der Technologie der 300-Millimeter Dünnwafer kommt mit niedrigen Investitionen aus. Die Analysten von Warburg Research begründen damit ihre Schätzung eines in den Jahren 2014 bis 2016 auf 1,4 Milliarden Euro ansteigenden Cashflows. Das entspräche zehn Prozent des Umsatzes und eröffne Spielraum für höhere Dividenden. Anleger sollten die mit einem KGV von 20,5 für dieses und 17 für nächstes Jahr bewertete Aktie mit einem Kursziel von zehn Euro kaufen. Der Stop-Loss sollte bei 7,25 Euro gesetzt werden.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


295% mit E.on-Inliner/ 350% mit Vestas Wind/ 395% mit Pacira Pharma
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Kaufen, Kaufen, Kaufen

Der Höhenflug geht weiter. Infineon hat den leichten Rücksetzer nach den Zahlen inzwischen überwunden. Am Montag zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Dank des erneuten Kursplus notiert die Aktie inzwischen wieder über der 16-Euro-Marke. Neuen Schwung gibt es von Seiten der … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Infineon: Das spricht gegen eine Übernahme

Nach dem Rücksetzer in der vergangenen Woche zeigt sich die Infineon-Aktie am Donnerstag bestens erholt. Im freundlichen Marktumfeld zählt der Chiphersteller zu den stärksten Werten im DAX. Die Übernahmefantasie in der Branche treibt weiter an. Das Management will davon aber nichts hören. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Anlage-Fachleute: Die Infineon-Rallye hält an

Focus Money erklärt, Infineon Technologies profitierte zuletzt von der Übernahme des US-Unternehmens International Rectifier, dem starken Dollar und dem guten Geschäft mit Computerchips für Automobile. Entsprechend vielen die Zahlen der ehemaligen Siemens-Tochterfirma für das Ende September … mehr