Aixtron
- Michael Schröder - Redakteur

Highflyer Aixtron: Weiß die Deutsche Bank mehr? Kursziel vor Zahlen um 50% angehoben

Bei Aixtron werden die Analysten immer zuversichtlicher. Die Deutsche Bank hat das Kursziel für die TecDAX-Aktie kurz vor Veröffentlichung der Jahreszahlen von um 50 Prozent auf 18 Euro hochgesetzt. Die Aktie steht vor dem nächsten Kaufsignal.             

DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach erklärt: Aixtron befindet sich auf Turnaround-Kurs. Im laufenden Jahr will die Gesellschaft die Restrukturierungsmaßnahmen fortsetzen und aktiv nach Partnerschaften suchen, um am Ende auch unter dem Strich wieder in die Gewinnzone zurückkehren. Den anstehenden Turnaround hat die Aktie im abgelaufenen Jahr mit einem satten Kursplus von in der Spitze mehr als 370 Prozent honoriert.

Im laufenden Jahr hatte die Aktie bisher einen Gang rausgenommen. In den ersten Wochen pendelte der Kurs in einer engen Range seitwärts. Dabei hatte sich im Bereich um 13,40 Euro ein horizontaler Widerstand gebildet. Dieser wurde in dieser Woche aber überwunden. Nun wartet im Bereich um 15,17 Euro mit dem Verlaufshoch aus dem November 2017 der nächste Widerstand. Wird auch diese Hürde genommen, ist der Weg für eine Trendfortsetzung geebnet. Nach unten sichert die horizontale Unterstützung bei 10,80 Euro ab. Fällt der Kurs unter diese Unterstützungslinie, ist mit einem Rücksetzer in Richtung acht Euro zu rechnen.

Auch die Analysten werden immer optimistischer: Der LED- und Chipindustrieausrüster sollte von der gut laufenden Chipkonjunktur und dem boomenden Einsatz von Halbleiteranwendungen in allen Bereichen profitieren, so Uwe Schupp von der Deutschen Bank. Der Fokus des Unternehmens könne sich nun von Kostensenkungen auf das Umsatzwachstum legen. Er hält 2018 einen Erlössprung für möglich und erhöhte daher das Kursziel von 12 auf 18 Euro.

Eine Entscheidung, in welche Richtung die Reise bei Aixtron geht, bahnt sich also an. Spätestens am 27. Februar mit der Präsentation der 2017er-Zahlen und dem ersten Ausblick auf das laufende Jahr wird sich zeigen, wie nachhaltig der Turnaround-Kurs ist und ob es zu einer Trendfortsetzung kommt. Risikofreudige Anleger folgen der Deutschen Bank und setzen einen Fuß in die Tür.

Lust auf reale Börsengewinne? Dann zögern Sie nicht und nutzen Sie das aktuelle Kennenlernangebot – und sichern sich so die Chance für ein erfolgreiches Börsenjahr 2018: Ja, ich möchte dieses Kraftpaket für kurz-, mittel und langfristige Börsengewinne für 3 Monate zum Abo-Preis von nur 6,90 Euro pro Woche beziehen. Ich nutze somit den Sonderrabatt von über 25 Prozent im Vergleich zum Normalpreis von 9,50 Euro pro Woche für Neuleser. Nach dem Test über 3 Monate sind Sie frei: Sie entscheiden selbst auf Basis Ihrer Erfahrungen, ob Sie im exklusiven Mitgliederkreis dabeibleiben möchten oder ob Sie wieder aussteigen möchten (was Sie übrigens auch später noch alle 3 Monate problemlos tun können). Am Ende liegt die Entscheidung bei Ihnen!

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Aixtron

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Aixtron. mehr