DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Grüne Vorzeichen in Asien - DAX-Anleger weiter in Kauflaune

Positive Vorgaben von den Übersee-Börsen dürften für eine Fortsetzung der Rally im DAX sorgen. Rund eine halbe Stunde vor Handelsbeginn auf Xetra notiert der XDAX als Indikator für den deutschen Leitindex bei 10.480 Punkten und damit so hoch wie seit dem ersten Handelstag des Jahres 2016 nicht mehr. Für den Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 zeichnet sich ebenfalls eine freundliche Tendenz ab.

Weiter zulegende Ölpreise und Optimismus für die Gewinnentwicklung der Unternehmen gäben Auftrieb, sagte ein Börsianer. Im Zuge dessen konnten Dow Jones und S&P 500 am Vorabend weiter zulegen. Auch in Asian tendierten die Börsen überwiegend freundlich. Ein schwächerer Yen ließ den japanischen Nikkei um knapp zwei Prozent steigen.

EZB-Sitzung am Nachmittag

Von der EZB-Sitzung am heutigen Nachmittag erwarten die Marktteilnehmer wenig Neues, nachdem die Notenbank im März ein umfangreiches Paket an Lockerungsmaßnahmen geschnürt hatte. Spannend wird wie immer die Pressekonferenz und hier vor allem Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi zur Wachstums- und Inflationsentwicklung in der Eurozone.

Nach dem Ausbruch über 10.112 Punkte hat der DAX aus technischer Sicht sein erstes Kursziel bei 10.485 Zählern erreicht. Als nächste Anlaufmarken warten jetzt der horizontale Widerstand resultierend aus dem September-Hoch (10.512) sowie das 50%-Fibonacci-Retracement der Abwärtsbewegung von April 2015 bis Februar 2016 (10.543). Sollte Draghi nichts Dramatisches verkünden, könnte der DAX auch noch die Kurslücke von Anfang Januar schließen, deren obere Gap-Kante bei 10.743 Zählern liegt.

Nach unten sichern die 200-Tage-Linie (10.286), die mittelfristige Abwärtstrendlinie sowie das alte Ausbruchsniveau bei 10.112 Punkten ab. Vor allem dem 200-Tage-Durchschnitt und dem Bereich um 10.112 Zähler kommen eine größere Bedeutung bei.

Long-Spekulation läuft

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr