DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Griechen-Alptraum mit bösem Ende? Tusk zu Tsipras: Game over

Die stockenden Griechenland-Gespräche drücken den Anlegern auch am Freitag auf die Stimmung. Die Entscheidung könnte am Wochenende fallen. Ein Dialog, der sich zwischen Donald Tusk und Alexis Tsipras abgespielt haben soll, macht wenig Hoffnung auf ein gutes Ende.

Laut Mitteilung eines griechischen Regierungsvertreters an Journalisten soll EU-Ratspräsident Donald Tusk auf dem EU-Gipfel geäußert haben: „Game over“, das Spiel ist aus. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Darauf habe der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras erwidert: “Dies ist kein Spiel.”

Tsipras habe weiter gedroht, man solle nicht unterschätzen, wozu eine erniedrigte Nation fähig sei. Er sei entschlossen zu Reformen des Rentensystems und bereit, die Frühverrentungsmöglichkeiten abzuschaffen.

Nach den Vorschlägen, die Griechenland unterbreitet habe, würden zukünftige Historiker nicht verstehen können, warum die beiden Seiten keine Einigung finden konnten.

Die Anleger bleiben angesichts der Brenzligkeit der Situation gelassen. Der DAX verliert nur 0,4 Prozent auf 11.427 Punkte.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

+6% seit Jahresanfang, +190% seit Auflage: Lust auf reale Börsengewinne? Dann sichern Sie sich dieses Kennenlernangebot!

Mit dem Real-Depot vom AKTIONÄR bringen Sie neuen Schwung in Ihr Depot. Denn ab sofort nutzen Sie die gesamte Bandbreite des Börsenhandels: Sie nutzen kurzfristige Trading-Chancen. Sie halten manche Positionen aber auch über Monate, um das Maximum an Rendite aus einem Aktientrend herauszuholen. Nutzen Sie dazu das exklusive Kennenlernangebot. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX: Und täglich grüßt das Murmeltier

Der deutsche Aktienmarkt kommt auch am Dienstag nicht von der Stelle. Nach anfänglichen Verlusten kämpft sich der DAX immerhin etwas ins Plus, was mit der Nachricht zusammenhängen könnte, die britische Regierung müsse die Zustimmung des Parlaments zum geplanten EU-Austritt einholen. Letztendlich … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX stark unter Druck - Ende der "Honeymoon-Rallye"

Am deutschen Aktienmarkt herrscht am ersten Handelstag der Woche trübe Stimmung. Kurz nach Eröffnung notiert der DAX mehr als 100 Punkte im Minus. Vor allem der wiedererstarkte Euro macht den Börsen hierzulande zu schaffen. Der Grund dafür: Wegen Donald Trumps "America First"-Ideologie trennen sich … mehr