Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Der perfekte (Gold-)Sturm

Der Goldpreis steigt und steigt. Nichts und niemand scheint im Moment das Edelmetall aufhalten zu können. Die institutionellen Anleger stehen zum großen Teil noch am Seitenrand und warten auf einen Rücksetzer. Und auch die COT-Daten schreien nach einem Rücksetzer. Doch Gold steigt weiter. „Eine Wahnsinnsrallye“, meint Markus Bußler.

Seiner Ansicht nach braut sich der perfekte Gold-Sturm zusammen. Sorgen um die EU und den Euro, Ängste um eine erneute Bankenkrise, die auf Eis liegende Zinswende in den USA – all das spricht für Gold und spielt dem Edelmetall in die Karten. „Viele wollen es nicht wahrhaben, aber der Bullenmarkt bei Gold ist in vollem Gange.“ Das gleiche gelte übrigens auch für Silber und die Minenaktien.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um Tahoe Resources, Roxgold, Barrick Gold und Centerra. Centerra will Thompson Creek übernehmen – der große Profiteur dürfte nach Ansicht von Bußler aber ein anderes Unternehmen sein. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Vive la France

Der Goldpreis steht heute im frühen Handel unter Druck. Der Grund: Die Frankreichwahl hat zwar noch keinen eindeutigen Sieger hervorgebracht. Doch offensichtlich ist der von vielen befürchtete Links- oder Rechtsrutsch ausgeblieben. Und damit fließt das Geld aus dem sicheren Hafen Gold wieder in die … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein fader Beigeschmack

Der Goldpreis pendelt rund um die Marke von 1.280 Dollar – doch der langfristige Abwärtstrend konnte bislang nicht geknackt werden. Auch Silber fehlen derzeit die Impulse. Reichlich bewegung gibt es jedoch bei den Minenaktien. Markus Bußler erklärt, was das alles mit dem GDXJ auf sich hat. mehr