GOLD STANDART VEN...
- DER AKTIONÄR

Gold Standard Ventures: Senkrechtstarter – oder doch nicht?

Immer wieder gibt es Fragen zu der Aktie von Gold Standard Ventures. Der Goldexplorer in Nevada scheint unter Kleinanlegern sehr beliebt zu sein. In der Sendung „Börse live – Gold spezial“ nimmt sich Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, der Aktie an.

Dass sich Gold Standard Ventures selbst als „advanced“ Gold-Explorer bezeichnet, wundert Bußler ein wenig. „Für mich ist das noch early stage“, sagt Bußler in der Sendung „Börse live – Gold spezial“. Eine Einschätzung sei derzeit schwer, da noch keine NI 43-101 konforme Ressourcenschätzung vorliege. „Die soll aber im dritten Quartal kommen.“ Dann sei es einfacher, eine Einschätzung zu dem Wert abzugeben.

Die Bohrergebnisse seien nicht atemberaubend gewesen. Allerdings sei in Nevada auch nicht mit sensationellen Ergebnissen zu rechnen gewesen. Daher sei das Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von 70 Millionen Dollar gut bezahlt. Dazu laufe derzeit ein Financing, das den Kurs zusätzlich belasten dürfte. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: So könnte die Rallye aussehen

In Europa führen Ölaktien bei Anlegern noch immer ein Schattendasein. Doch in den USA haben sich die Aktien zu den großen Rennern entwickelt. Obwohl der Ölpreis stagniert, haussieren die Ölaktien. Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, glaubt, dass ein solches Szenario … mehr