Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Konkurrenz für China

Die Wahlen in Indien zeigen Wirkung. Zumindest auf dem Goldmarkt. Die indische Zentralbank hat nach Medienberichten die Vorschriften für den Goldimport gelockert. Jetzt dürfen auch wieder private Handelsfirmen Gold aus dem Ausland einführen. Bislang war dies nur einigen Banken und staatlichen Handelsunternehmen vorbehalten.

Mit dem Wahlsieg von Narendra Modi stiegen die Hoffnungen der Inder, dass das Importverbot wieder gelockert wird. Die vorherige Regierung hatte Einfuhrbeschränkungen für Gold erlassen. Der Grund: Die Goldimporte haben die Rupie geschwächt und das Leistungsbilanzdefizit beschleunigt. Die Regierung hatte daraufhin Einfuhrverbote für Private erlassen und gleichzeitig die Einfuhrsteuer auf zehn Prozent erhöht. 20 Prozent der Importe wurden zudem für die Verarbeitung für Juweliere reserviert. Jetzt sollen diese Regelungen wieder gelockert werden, berichtet das Wall Street Journal.

 Schwarzhandel blüht auf

Die Goldimporte nach Indien brachen deshalb deutlich ein. Erstmals hat China Indien als größter Gold-Importeur abgelöst. Allerdings blühte im Gegenzug der Schwarzhandel auf. Nahezu täglich gab es Meldungen in den Medien über Schmuggler die geschnappt worden sind.

Für den physischen Goldmarkt dürfte diese Meldung gerade zur rechten Zeit kommen. Zuletzt gab es Meldungen, wonach die physische Goldnachfrage deutlich nachgelassen hat. Vor allem die chinesische Nachfrage soll nicht mehr mit der des vergangenen Rekordjahres mithalten können. Von daher dürfte eine Normalisierung der Goldnachfrage aus Indien den Goldbullen in die Karten spielen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die meistgehasste Rallye

Der Goldpreis steigt und steigt und steigt – dabei soll er das gar nicht. Experten waren sich (wieder einmal) einig, dass die Goldrallye zu Beginn des vergangenen Jahres eine Eintagsfliege gewesen ist. Ein Bärenmarkt-Rallye. Nicht mehr. Doch das Edelmetall hält sich eben nicht an das, was Analysten … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold-Experte Bußler: So geht es jetzt weiter

Das noch junge Jahr 2017 hat die Goldanleger bislang verwöhnt. Gold und vor allem Goldminen sind fulminant ins neue Jahr gestartet. An der Marke von 1.200 Dollar könnten sich die Bullen aber zunächst die Zähne ausbeißen. „Ich gehe von einer kleinen Korrektur in diesem Bereich aus“, sagt Markus … mehr
| Florian Söllner | 1 Kommentar

Bitcoin-Crash: Ist das der Tod?

Der Kurs der Kryptowährung Bitcoin ist seit Jahresbeginn um 30 Prozent in die Knie gegangen. Grund: Die chinesische Zentralbank hat am 11. Januar angekündigt, Bitcoin-Handelsplattformen im ganzen Land genau zu untersuchen. Die Lizenzen werden dahingehend geprüft, ob Kreditgeschäfte oder … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die einzige Frage, die zählt!

Der Goldpreis hat am Freitag deutlich korrigiert, macht sich aber im heutigen Handel auf, seinen Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Aktuell kämpft das Edelmetall mit der Marke von 1.180 Dollar, einer ehemals wichtigen Unterstützung. Für Anleger stellt sich eigentlich nur eine Frage, die wirklich … mehr