Barrick Gold
- DER AKTIONÄR

100% mit Gold, Silber & Co: Aktie des Monats explodiert - Plus 44 Prozent in 2 Wochen

Wann haben Sie zuletzt innerhalb von nicht einmal zwei Wochen 44 Prozent Gewinn gemacht? Mit einer Aktie, die keiner auf dem Schirm hat. DER AKTIONÄR hat Ende Januar genau einen solchen Wert vorgestellt, ihn im Rahmen des Spezialreports "100% mit Gold, Silber & Co"-Reports als "Aktie des Monats" zum Kauf empfohlen. Wer eingestiegen ist, sitzt jetzt entspannt da und wartet gelassen ab, bis der Titel sein Kursziel erreicht, der Einsatz sich verdoppelt hat. Sollten Sie noch nicht investiert sein, sollten Sie nicht zu lange zögern. Schließlich hat die Rallye schon begonnen. 

Die Aktienmärkte haben ein paar schwierige Wochen hinter sich, notieren schwächer als noch zum Jahreswechsel. Das heißt jedoch nicht, dass an den Börsen zuletzt kein Geld zu verdienen war. Im Gegenteil. Gold etwa – lange Zeit im freien Fall – hat sich um über sechs Prozent verteuert. Aber auch mit ausgewählten Aktien war ein guter Schnitt zu machen. Insbesondere dann, wenn beides zusammenkam: Ein Unternehmen, sowie die Edelmetalle Gold und Silber. Ein solches Unternehmen hat DER AKTIONÄR Ende Januar im Rahmen des Spezialreports "100% mit Gold, Silber & Co" vorgestellt. Zahlreiche Leser freuen sich heute, nicht einmal zwei Wochen später, über einen Gewinn in Höhe von 44 Prozent. So viel hat das als "Aktie des Monats" vorgestellte Wertpapier seither im Wert zugelegt. Sein volles Potenzial damit aber noch lange nicht ausgeschöpft. Ausgehend vom Empfehlungskurs trauen die Rohstoff-Experten des AKTIONÄR, Markus Bußler und Marion Schlegel, der Aktie eine glatte Verdopplung zu. Ein Einstieg dürfte sich folglich auch heute noch auszahlen. Schließlich hat die Rallye eben erst begonnen. 

Doch der "100% mit Gold, Silber & Co"-Report hat mehr zu bieten als nur "Aktie des Monats", auch wenn sie ihrem Namen alle Ehre macht. Bußler und Schlegel blicken auch zurück. Vor etwa einem Jahr empfahlen Sie einen 3-Cent-Hot-Stock. Heute notiert er 75 Prozent höher. 75 Prozent Gewinn in einer Zeit, in der Gold fast ein Drittel seines Wertes verloren hat. Ein erfolgreiches Investment. Aber wie ist es um die weiteren Aussichten des kleinen Wertes bestellt? Lohnt jetzt noch der Einstieg – oder ist das Papier mehr eine Halteposition denn ein Strong Buy? Die Antwort auf diese Frage finden Sie im Spezialreport "100% mit Gold, Silber & Co", den Sie hier herunterladen können.  

Lesen Sie jetzt die Erstausgabe des AKTIONÄR-Rohstoffdienstes "100% mit Gold, Silber & Co" und zählen Sie zu den ersten, die an der bevorstehenden Hausse an den Rohstoffmärkten verdienen. Nur wer Trends von Beginn an begleitet und investiert ist, erwirtschaftet überdurchschnittliche Renditen. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Ein neues Tief

Der Goldpreis unter Druck, die Goldminen ebenfalls und natürlich auch Barrick Gold. Doch während Gold noch immer im Bereich von 1.330 Dollar notiert und damit in Schlagdistanz zu dem 2016er Hoch bei 1.366 Dollar fiel die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten auf ein neues zyklisches Tief. Solche … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Gut, aber …

Der (noch) weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold hat gestern nach Börsenschluss Zahlen für das abgelaufene Jahr vorgelegt. Mit dem Gewinn lag der Konzern über den Schätzungen der Analysten. Aber es gibt einen Wermutstropfen. Die Produktion soll weiter fallen. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Eine unendliche Leidensgeschichte?

Keine Frage: Es gibt spaßigere Sachen als Aktionär von Barrick Gold zu sein. Obwohl der Goldpreis wieder deutlich über der Marke von 1.300 Dollar notiert, kommt die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten nicht in die Gänge und hängt in den Seilen wie einst George Foreman beim legendären Rumble in … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Im Soll, wenn auch knapp

Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold gab gestern nachbörslich seine vorläufigen Produktionszahlen für das abgelaufene Jahr bekannt. Dabei hat der Konzern die eigene Prognose getroffen – oder besser gesagt, den unteren Rand der eigenen Prognose. mehr