- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Die rechte Hand des Milliardärs bläst zum Einstieg


Es wird nicht einfach. Da ist sich Rick Rule sicher. Aber bei den Edelmetallen werde es weiter nach oben gehen. Das sagte die rechte Hand von Milliardär Eric Sprott kürzlich in einem Interview. Er geht dabei eher von einer sägezahnförmigen Entwicklung aus. Doch der Markt sei gut in Form.

Mit anderen Worten: Phasen steigender Kurse werden sich mit Phasen scharf fallender Kurse abwechseln. Dabei seien Korrekturen von zehn Prozent im Bereich des möglichen. Die anstehende Erholung werde demnach relativ flach und holprig ausfallen. Dies sei schlicht und ergreifend die Art und Weise, wie sich der Markt verhalte, so Rule.

Fünf Jahre Hausse?
Nach Ansicht des Edelmetallexperten gebe es zurzeit kaum jemanden, der große Erwartungen an den Markt stelle. Daher gehe er davon aus, dass viele von der Bewegung überrascht werden. Er macht darauf aufmerksam, dass Aufwärtsbewegungen bei den Edelmetallen in der Regel rund fünf Jahre laufen würden. Daher könnte es in den kommenden Jahren weitaus höhere Preise geben.

In der Tat hat der Gold- aber auch der Silberpreis in den vergangenen Wochen fast jeden überrascht. Experten rund um den Globus – vor allem die Experten der US-Großbanken – gehen von fallenden Edelmetallpreisen aus. Stattdessen steigen die Preise. Auch jetzt gibt es wieder jede Menge bearishe Kommentare zu Gold und Silber. Eine gute Ausgangsbasis also, dass die Rallye weitergehen könnte …

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV