Gold
- Alfred Maydorn - Redakteur

Gold: Commerzbank rechnet mit steigenden Preisen

Die Rohstoffexperten der Commerzbank prognostizieren eine steigende Nachfrage nach Gold und entsprechend anziehende Preise. Verantwortlich hierfür könnte eine mögliche Lockerung der indischen Importrestriktionen nach dem Regierungswechsel in Indien sein. Das Land ist hinter China der zweitgrößte Goldmarkt der Welt.

Der Wahlausgang in Indien könnte sich als Katalysator für den Goldpreis herausstellen. Damit rechnen die Rohstoffspezialisten der Commerzbank. Sie gehen davon aus, dass Indiens neuer Premier Narenda Modi die Importrestriktionen lockern könnte, die in der zweiten Jahreshälfte 2013 zu einem starken Einbruch der Goldnachfrage aus Indien geführt hatten.

Anziehende Währung

Zudem hätte die Schwäche der indischen Währung den Goldpreis für indische Käufer hoch gehalten. Nach dem Regierungswechsel wird sowohl eine Erholung der indischen Wirtschaft, als auch eine Stärkung der Währung erwartet. Bereits im Vorfeld der Wahlen hatte die indische Rupie wieder deutlich zugelegt.

Steigender Wohlstand

Zwar sinke mit der steigenden wirtschaftlichen Stärke Indiens der Goldbedarf als „sicherer Hafen“, so die Experten der Commerzbank, aber bedeutender sei vor allem die Aussicht auf nachhaltig steigenden Wohlstand. So könne die Goldnachfrage aus Indien wieder zunehmen. Der Goldpreis war in der Landeswährung zuletzt auf ein Viermonatstief gefallen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Die Angst geht um

Gold unter Druck, Minenaktien abgestürzt. Wie geht es weiter an den Rohstoffmärkten? Wo sind die Wendepunkte? Worauf kommt es an? Viele Anleger sind in den vergangenen Tagen von deutlichen Kursverlusten überrascht worden. Höchste Zeit also, die Flinte ins Korn zu werfen? Oder eher eine Chance? mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Crash!

Blutiger Mittwoch für Goldanleger. Doch nicht nur für die. Allgemein kam es bei den Rohstoffen zu deutlichen Abschlägen. Bei Gold hielten sich die Abschläge mit 1,6 Prozent sogar noch im Rahmen, Silber und insbesondere Platin und Palladium kamen mit über vier Prozent unter Druck. Auch bei den … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Tag danach!

Der Abverkauf nahm gestern Fahrt auf. Kaum fiel Gold unter die Marke von 1.205 Dollar, kam noch einmal Verkaufsdruck auf. Stoppkurse wurden abgeräumt, Panikverkäufe setzten ein. Am Ende ging es bei Gold auf 1.193 Dollar nach unten. Bislang fehlt jedes Aufbäumen der Bullen. Die scheinen sich zu … mehr
| Markus Bußler | 1 Kommentar

Gold: Die nächste Unterstützung fällt

Bei Gold greifen die Bären gerade die nächste wichtige Unterstützung der Bullen an: Die Marke von 1.205 Dollar, das Tief aus dem Sommer des vergangenen Jahres, ist gerade hart umkämpft. Die Bären haben das Momentum auf ihrer Seite. Aktuell sieht es nach einem Sieg der Bullen aus. Die Marke von … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Das MÜSSEN Sie jetzt wissen

Der Goldpreis sucht weiter nach einem Boden. Doch wie wahrscheinlich ist es, dass das Juli-Tief aus 2017 bei 1.205 Dollar hält? Was macht der Dollar? Welche Auswirkungen haben die COT-Daten? Und wann sollte man unter Timing-Gesichtspunkten wieder einsteigen? 18 Minuten, in denen es nur um diese … mehr