BITCOIN GR.
- DER AKTIONÄR

Gerücht: Bitcoin bei Amazon. „Der Kurs kann immer nur weiter nach oben gehen“, so der Bitcoin-Group-Chef

Nach dem erfreulichen Sprung über die 5.000-Dollar-Marke hat der AKTIONÄR Hot Stock Report erneut mit dem Gründer der Bitcoin Group (+1.000 Prozent seit Erstempfehlung) gesprochen. Wir wollten wissen: Wie wahrscheinlich schätzt er es ein, dass sich das Gerücht bewahrheitet und Amazon tatsächlich noch 2017 die Bezahlung per Bitcoin einführt?

Oliver Flaskämper: „Ich denke nicht, dass das die Aufnahme von Bitcoin als Zahlungsmittel bei Amazon den Kurs sonderlich beeinflussen wird. Aber es wäre natürlich ein deutliches Zeichen, dass Bitcoins jetzt wirklich in der Mitte der Gesellschaft angekommen und kein Hype sind wie immer noch viele vermeintliche Experten sagen. Bill Gates meinte 1993 auch, dass das Internet nur ein Hype sei. Ich würde mich auf jeden Fall freuen, da ich gerne Amazon nutze und sicherlich in Zukunft öfter mal mit Bitcoins bezahlen würde. Tendenziell dann aber doch nicht so häufig, da ich ja - wie viele andere auch - eher davon ausgehe, dass der Kurs langfristig nur eine Richtung kennt bzw. kennen kann: nach oben. Denn alles andere um den Bitcoin herum ist inflationär. Von der Theorie kann es also nur immer weiter nach oben gehen. Das schließt viele weitere drastische Kurkorrekturen und Spekulationsblasen in der Zukunft aber nicht aus. Es bleibt dabei: Bitcoins und Kryptowährungen im Allgemeinen sind nichts für schwache Nerven, Fans von Sparbüchern und sicherlich auch noch nichts für die private Altersvorsorge. Das gilt im Übrigen auch für unsere Aktie, die auf Gedeih und Verderb mit dem Erfolg oder Misserfolg von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie verbunden ist.“

Der AKTIONÄR Hot Stock Report hatte 2016 den Hot Stock Bitcoin Group empfohlen – das Kursplus betrug in der Spitze 1.400 Prozent. Die neu ins Depot 2030 aufgenommene UMT-Aktie hat dank Bitcoin-News in zwei Monaten 40 Prozent zugelegt.

Neu: Bitcoin-Special

Die neue Ausgabe des Hot Stock Report befasst sich mit mehreren Aktien aus diesem Bereich. Im Kurzcheck gleich mehrere brandneue Bitcoin-Hot-Stocks. Bei der Bitcoin Group wurden Gewinne mitgenommen. Daher wandert nun eine neue Aktie mit Blockchain-Bezug ins Depot 2030. Es ist eine Aktie, die aufgrund der fundamental ausgezeichnet Situation selbst für konservative Anleger interessant ist.

In der der gerade fertiggestellten Ausgabe des Hot Stock Report erhalten Sie. Die neue Depot-Aufnahme mit Blockchain-Bezug, einen Kurzcheck der heißesten Bitcoin-Aktien, das Interview mit dem Bitcoin-Group-Macher.

Das Besondere: Der Hot Stock Report investiert antizyklisch: Er kauft dann, wenn eine Aktie noch ein Geheimtipp ist und unterschätzt wird. Eine Strategie, die bei Norcom (+1.000 Prozent in der Spitze), Nvidia (+570 Prozent), Staramba (+800%) und Bitcoin Group (+1.400 Prozent) aufgegangen ist.

Hier können Sie 12 Ausgaben des Spezialdienstes für Geheimtipps, den Hot Stock Report, ausprobieren. Testen Sie den Dienst für 3 Monate zum Vorzugspreis und investieren Sie antizyklisch VOR allen anderen Anlegern!

(Hinweis:Hot-Stock-Report-Chefredakteur Florian Söllner besitzt selbst die Kryptowährung Bitcoin)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 1 Kommentar

Bitcoin: „Korrektur droht“

Die populärste Kryptowährung hat in den letzten 24 Stunden rund acht Prozent an Wert verloren. Die geplatzte SegWit2x-Fork und damit verbundene Chance auf neue, kostenlose Coins hat etwas den Schwung aus der fulminanten Kursrallye genommen. Florian Söllner erklärt im Interview, worauf Investoren … mehr