Gerry Weber
- Andreas Deutsch - Redakteur

Gerry Weber komplett aus der Mode - Aktie crasht

Der Modekonzern Gerry Weber steckt tief in der Krise. Das Traditionsunternehmen hat nun ein Sanierungsgutachten bestellt. Die Aktie kracht im frühen Handel auf den tiefsten Stand seit 2004.

Ein solches Sanierungsgutachten gemäß dem sogenannten S6-Standard des Instituts der Wirtschaftsprüfer hat einen Zweck: Es liefert der Geschäftsführung in finanziellen Stress-Situationen den Überblick über die wichtigsten Gefahrenherde bei einem Unternehmen. Im Fall einer Insolvenz kann sich so der Insolvenzverwalter einen schnellen Überblick verschaffen und umgehend die richtigen Schritte einleiten.

Gerry Weber hatte vor knapp einer Woche enttäuschende Zahlen zu den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres vorgelegt. Die Aktie war daraufhin eingebrochen.

Am Montagmorgen setzt sich die Talfahrt fort: Im frühen Handel verliert die Aktie von Gerry Weber 14 Prozent. Es ist der tiefste Stand seit 2004.

Crash – was jetzt?

Die Aktie von Gerry Weber erinnert derzeit an das berühmte fallende Messer. Das Unternehmen befindet sich in einer Abwärtsspirale, aus der es keine Lösung zu finden scheint. Der Konkurrenzkampf macht Gerry Weber seit Jahren zu schaffen, Umsatz und Gewinn sind rückläufig. Wahrscheinlich wird Gerry Weber bald zum Zockerwert, bei dem nur noch einige Mutige auf die Rettung wetten. Rational handelnde Anleger lassen in der jetzigen Situation die Finger von der Aktie.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Andreas Deutsch | 0 Kommentare

Gerry Weber kämpft weiter - Kursexplosion

Der in der Krise steckende Modekonzern Gerry Weber streicht weitere Stellen. Zudem wollen die Westfalen weitere Filialen schließen. Unterdessen haben die Gläubiger Gerry Weber etwas Luft verschafft. Mutige Anleger greifen am Montag bei der Aktie zu. Die Frage ist aber: Wie nachhaltig ist die … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Termine: Gerry Weber - Ende der Talfahrt?

Anfang September bleibt es an den Börsen weiter ruhig. Spannend wird es jedoch beim Bekleidungskonzern Gerry Weber. Nach der rasanten Talfahrt der vergangenen Monate sollen die Zahlen wieder neues Vertrauen bei den Anlegern schaffen. Aufgrund der zahlreichen Enttäuschungen in der jüngeren … mehr
| Christian Scheid | 0 Kommentare

Die Happy-New-Year-Wette

Die Wochen vor Weihnachten sind eigentlich eine besinnliche Phase. Doch bei vielen Profi-Anlegern ist von Ruhe keine Spur. Denn sie machen ihre Depots in den letzten Dezember-Tagen fit für die Jahresendabrechnung. Geschickte Anleger können sich die dabei auftretenden Kursbewegungen zunutze machen. mehr