Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: KGV liegt jetzt bei 2!

Das KGV des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom liegt nur noch bei 2 – sowohl für das Jahr 2014 als auch für 2015. Neben dem dramatischen Kursrutsch der Aktie in den vergangenen Monaten haben auch leichte Anhebungen der Gewinnschätzungen zu dieser kurios niedrigen Bewertung geführt.

Denn zuletzt hatten einige Analysten ihre Prognosen wieder nach oben angepasst. Offenbar hatten viele zuvor mit einem weiteren Abrutschen des Ölpreises gerechnet (der über kurz oder lang bei vielen Lieferverträgen automatisch zu sinkenden Gaspreisen führt). Die jüngste Stabilisierung sowie die Aussichten auf wieder steigende Preise haben die Experten nun dazu veranlasst, Gazprom für 2015 doch einen Nettogewinn von 20,2 Milliarden Dollar zuzutrauen, der in etwa auf dem Niveau von 2014 (20,4 Milliarden Dollar) liegen dürfte.

Schnäppchen für Mutige

Mutige Anleger mit einem langen Atem können die Gazprom-Aktie auf dem derzeitigen Niveau natürlich einsammeln (Stopp: 2,70 Euro). Für konservative Anleger bleiben die Papiere aufgrund de Währungsrisikos, des politischen Risiko und der möglichen Probleme bei der Refinanzierung hingegen ungeeignet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: 3 Gründe für den Kauf

Die Aktie von Gazprom ist und bleibt einer der beliebtesten Titel bei Deutschlands Privatanlegern. Doch an der Aktie scheiden sich derzeit wahrlich die Geister. Sollte man jetzt unbedingt einsteigen oder weiter die Finger vom Erdgasriesen lassen? DER AKTIONÄR zeigt auf, was für und was gegen die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: 3 Gründe für den Verkauf

Die Aktie von Gazprom ist und bleibt einer der beliebtesten Titel bei Deutschlands Privatanlegern. Doch an der Aktie scheiden sich derzeit wahrlich die Geister. Sollte man jetzt unbedingt einsteigen oder weiter die Finger vom Erdgasriesen lassen? DER AKTIONÄR zeigt auf, was für und was gegen die … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Merkel und Gabriel „kämpfen“ für Gazprom

Der US-Senat hat in einer derzeit wahrlich seltenen Geschlossenheit mit 97 Prozent für deutlich schärfere Sanktionen gegen Russland gestimmt, die etwa auch den Bau und die Finanzierung von Gazproms Nord-Stream-2-Pipeline erheblich erschweren könnten. Bundeskanzlerin Merkel und Außenminister Gabriel … mehr
| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Gazprom: Der Absatz brummt – die Aktie fällt

Der Erdgasriese Gazprom ist auf einem guten Weg, neue Rekorde zu erzielen. Nachdem 2016 bereits ein Absatzrekord in Europa erzielt werden konnte, liegt man nach knapp der Hälfte des Jahres erneut über dem Vorjahresniveau. Dank eines starken Exports nach Deutschland (+15,6 Prozent) legte der Absatz … mehr