Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Finanzexperte: Die Mutter aller Rallyes bei Gold steht bevor

Peter Schiff meldet sich zu Wort. Der Finanzanalyst, Buchautor und Broker, der bereits die Finanzkrise vorhergesagt hat, warnt vor einer Rezession in den USA. Mit der Zinsanhebung im Dezember habe die US-Notenbank Fed die Blase an den Aktienmärkten platzen lassen. Der Bärenmarkt habe begonnen.


Schiff geht davon aus, dass die US-Wirtschaft spätestens im ersten Quartal schrumpfen wird. Die Rezession in den USA stehe also unmittelbar bevor. Schiff rechnet damit, dass die Fed ihre Politik komplett überdenken müssen. Die Zinsen müssten gesenkt und eine neue Runde von quantitativen Lockerungen eingeführt werden. Auch negative Zinsen sind in den Augen des Experten möglich.


Für Schiff könnte dies der Auftakt für die Mutter aller Rallyes bei Gold sein. Die Investoren müssten ihre Positionierungen schlagartig ändern. Das aber dürfte ein Comeback der wohl am meisten gemiedenen Anlageklasse bewirken. Der Glaube an eine wirtschaftliche Erholung, der die Aktienkurse getrieben hätte, sei ein Trugschluss. Die Notenbanken hätten die Probleme nicht gelöst, sondern lediglich verschleiert. Das komplette Video in englischer Sprache können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold-Experte Bußler: So geht es jetzt weiter

Das noch junge Jahr 2017 hat die Goldanleger bislang verwöhnt. Gold und vor allem Goldminen sind fulminant ins neue Jahr gestartet. An der Marke von 1.200 Dollar könnten sich die Bullen aber zunächst die Zähne ausbeißen. „Ich gehe von einer kleinen Korrektur in diesem Bereich aus“, sagt Markus … mehr
| Florian Söllner | 1 Kommentar

Bitcoin-Crash: Ist das der Tod?

Der Kurs der Kryptowährung Bitcoin ist seit Jahresbeginn um 30 Prozent in die Knie gegangen. Grund: Die chinesische Zentralbank hat am 11. Januar angekündigt, Bitcoin-Handelsplattformen im ganzen Land genau zu untersuchen. Die Lizenzen werden dahingehend geprüft, ob Kreditgeschäfte oder … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die einzige Frage, die zählt!

Der Goldpreis hat am Freitag deutlich korrigiert, macht sich aber im heutigen Handel auf, seinen Aufwärtstrend wieder aufzunehmen. Aktuell kämpft das Edelmetall mit der Marke von 1.180 Dollar, einer ehemals wichtigen Unterstützung. Für Anleger stellt sich eigentlich nur eine Frage, die wirklich … mehr