Facebook
- Benedikt Kaufmann

Facebook-Zahlen: Größer, Höher, Weiter!

Facebook bleibt ein Phänomen. Kein Tech-Konzern in dieser Größenordnung wächst schneller und ist profitabler als Facebook. Die Quartalszahlen überzeugen – die Aktie steigt um annähernd vier Prozent.

Der Umsatz stieg um 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf 9,3 Milliarden Dollar – die Analysten erwarteten nur 9,2 Milliarden Dollar. Die Gewinne je Aktie legten auf 1,32 Dollar zu und übertrafen ebenfalls die Prognosen.

Praktisch der gesamte Umsatz wird mit Werbung verdient, überwiegend durch Smartphone-Anzeigen. Im Mobile-Geschäft erzielte der Konzern acht Milliarden Dollar – ein Anstieg um 53 Prozent. Zeitgleich erhöhte Facebook die Preise der Werbeanzeigen um 24 Prozent. Im Gegensatz zum Konkurrenten Google, der mit dem einzelnen Werbeklick 23 Prozent weniger verdiente. Auf die operativen Gewinne wirkt sich dieses Detail positiv aus.

Facebook hat in diesem Quartal damit wieder die Anzahl der Werbeanzeigen in den Diensten erhöht. Während der Konzern warnte, dass die Anzahl der Werbeanzeigen nicht unbegrenzt erhöht werden könne, arbeitet man unter Hochdruck an der Erschließung neuer Umsatzquellen. Dementsprechend stiegen die Investitionsausgaben um 45 Prozent auf 1,44 Milliarden an, was zunächst nach viel klingt, jedoch weniger war als das Unternehmen erwartet hatte. Video-Anzeigen sind bereits ein spürbarer Faktor – die Messaging-Plattformen Instagram (mehr als 700 Millionen Nutzern) und WhatsApp (1,2 Milliarden Nutzer) sind die nächsten Kandidaten für eine ordentliche Monetarisierung.

Nur ein kleiner Wachstumsfaktor ist der Anstieg der Nutzerzahlen, nicht zuletzt weil die meisten neuen Nutzer außerhalb der USA gewonnen werden und dort die Umsätze wesentlich geringer sind. Die schiere Zahl der Nutzer hingegen: GIGANTISCH!

Facebooks Quartalszahlen überzeugen: Insbesondere der Zuwachs im zukunftsträchtigen Mobile-Geschäft gibt langfristig positive Signale. Sollte die Monetarisierung von Instagram und WhatsApp ein Erfolg werden, gäbe es für die Facebook-Aktie kein Halten mehr. DER AKTIONÄR empfiehlt bei dem alternativlosen Top-Investment in soziale Netzwerk die Gewinne laufen zu lassen. Kursziel ist 170,00 Euro.

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Riesen-Chance dank Instagram

Das Internet bewegt sich schnell – ebenso schnell wie seine Nutzer. Entspricht eine Plattform nicht mehr dem Zeitgeist, ziehen die Nutzer weiter. Ein Phänomen, vor dem sich auch ein Gigant wie Facebook in Acht nehmen muss. Anleger können jedoch entspannt bleiben, denn dank Instagram ist man fit für … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebooks Problem – Zuckerbergs Lösung

Facebook hat ein latentes Problem. Der bekannte Facebook-Bär Brian Wieser von Pivotal Research beschreibt es so: „Die Märkte schauen nur auf das weitere Kurspotential ohne die Wachstumsrisiken zu beachten. Digitale Werbung rückt jedes Jahr näher an den Punkt heran, an dem der Markt übersättigt … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook attackiert YouTube

Lange hat sich Facebook bemüht Videos zu etablieren – jetzt scheint der Konzern ein Zwischenziel erreicht zu haben: Facebook wird bald seinen Video-Tab umgestalten. Der neue Tab soll „Watch“ heißen und erstmals exklusive Inhalte bieten. mehr