Facebook
- Jonas Groß - Volontär

Facebook mit neuem Multi-Milliarden-Geschäft – Aktie auf Allzeithoch

Die Facebook-Aktie nimmt Fahrt auf. Nachdem der Kurs Ende September um über zehn Prozent absackte, legte der Titel wieder deutlich zu. Grund für die Kursgewinne waren vor allem zahlreiche bullishe Analystenkommentare und Facebooks angekündigte Umstellungen im Videoportal. Letzte Woche wurde bekannt, dass man ab sofort eine neue Videorubrik testen werde, um so die Features rund um die Videos zu optimieren.

 

Jefferies hebt Kursziel

Auch Jefferies-Analyst Brian Pitz ist positiv für die Facebook-Aktie gestimmt. Der Experte hat das Kursziel für Facebook von 120 auf 130 US-Dollar angehoben und die Einstufung auf "Kaufen" belassen. Seine Zuversicht mit Blick auf wesentliche Wachstumstreiber, etwa durch Werbung über den Bilderdienst Instagram und über Video steige, schrieb der Analyst. Der Bereich Werbung über Video etwa dürfte für Facebook in den nächsten zwei Jahren ein Multi-Milliarden-Dollargeschäft werden. Täglich werden mehrere Milliarden Videos auf Facebook angesehen – Tendenz steigend.

 

Auf Allzeithoch

Durch den Kursanstieg der letzten Wochen konnten zahlreiche kleinere Widerstände überwunden werden. Am Dienstag wurde bei 99,60 Dollar ein neues Allzeithoch erreicht. Auch fundamental läuft es sehr gut. Beteiligungen wie Whatsapp oder Instagram boomen. Analysten rechnen damit, dass die Umsätze im dritten Quartal um 37 Prozent und die Gewinne um 20 Prozent wachsen werden. Sollten sich die Prognosen bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 4. November als richtig erweisen, dürfte es weiter nach oben gehen. Die Facebook-Aktie bleibt eine Kaufempfehlung des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

An Facebook kommt kein Anleger vorbei

Als Facebook 2012 an die Börse ging, schaltete der Konzern noch keine Werbung auf Smartphones. Doch CEO Mark Zuckerberg sah die Zukunft seines Konzerns auf mobilen Endgeräten – Facebook solle eine „Mobile First Company“ werden. Heute verdient die US-Firma rund 80 Prozent der Umsätze auf dem … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook: Die verlorene Generation

Das beste Soziale Netzwerk ist das, auf dem deine Freunde sind. Je mehr Nutzer auf der jeweiligen Plattform vertreten sind, desto stärker werden weitere Nutzer angezogen. Die kritische Masse an Profilen hat Facebook bereits erreicht: Mehrere Generationen sind annähernd komplett auf dem sozialen … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Facebook-Nutzerzahlen brechen ein

Laut Daten von Verto Analytics hat sich die Dauer, die US-Nutzer auf Facebook verbringen, halbiert. Waren es im Jahr 2016 insgesamt noch knapp 33 Stunden, sollen es 2017 nur rund 18 Stunden sein. Während sich US-Nutzer im vergangenen Jahr etwa einmal pro Tag einloggten, sei die durchschnittliche … mehr