Facebook
- Thomas Bergmann - Redakteur

Facebook-Aktie: Nur noch 4 Stunden bis zum großen Knall?

Das soziale Netzwerk wird am Mittwochabend nach Handelsschluss in New York seine Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr veröffentlichen. Analysten rechnen mit einem anhaltend starken Wachstum bei den Werbeumsätzen im Mobilgeschäft. Doch nicht nur darauf sollten Anleger achten.

Trend hin zu Mobile

Arvind Bhatia, Analyst bei Sterne Agee, erwartet, dass sich im vierten Quartal die mobilen Werbeumsätze auf 1,1 Milliarden Dollar belaufen haben. Das wäre ein Anstieg von 25 Prozent im Vergleich zum Vorquartal und von über 260 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Wechsel von der Offline- zur Online-Werbung sei ein starker Trend für Firmen wie Facebook, schrieb Bhatia in einem Update zu Beginn der Woche.

Insgesamt rechnet der Analyst mit Umsätzen im Schlussquartal von 2,34 Milliarden Dollar, das sind unwesentlich weniger als die Konsensschätzungen (2,35 Milliarden Dollar). Der Markt erwartet ferner einen Gewinn von 27 Cent pro Aktie.

Die "weichen Fakten"

Neben den nackten Zahlen sind auch die sogenannten "soft facts" für den weiteren Kursverlauf entscheidend. Dazu zählt unter anderem der Anteil den "monatlich aktiven Nutzer", die sich täglich in das Netzwerk einloggen. Dieses Verhältnis war im dritten Quartal 2013 auf 61 Prozent geklettert; Mark Mahaney von RBC Capital rechnet mit einem neuerlichen Anstieg auf 61,6 Prozent. "Investoren sollten darauf achten", sagt der Analyst.

Ferner ist wichtig, ob der Trend abwandernder Jugendlicher anhält. Facebook hatte mit der entsprechenden Meldung zu den Q3-Zahlen für einen Paukenschlag gesorgt. Außerdem könnten neue Informationen zum geplanten externen Werbenetzwerk interessant sein. Experten gehen davon aus, dass solch ein Netzwerk den Umsatz von Facebook verdoppeln könnte. Das wären dann um die zehn Milliarden Dollar pro Jahr, und das ohne die mobilen Werbeumsätze.

Facebook; Chart;

Spannung steigt!

Anleger weltweit warten gespannt auf die Ergebnisse von Facebook. Der Kursverlauf der letzten Wochen lässt den Schluss zu, dass die Geschäfte im vierten Quartal sehr gut verlaufen sind. DER AKTIONÄR hält an seinem Kursziel von 50 Euro fest.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Heiße Gerüchte um Snapchat

Als Snapchat 2011 an den Start ging, war die Erwartungshaltung nicht besonders hoch – Facebook, Instagram und Twitter dominierten die sozialen Medien. Fünf Jahre später zählt Snapchat zu den Marktführern – und sein Gründer Evan Spiegel als jüngster Milliardär aller Zeiten. Mit dem Börsengang von … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Platow: Facebook wird weiter wirbeln

Die Platow Börse behauptet, Facebook besitze als „beliebtestes soziales Netzwerk der westlichen Welt (…) eine gesellschaftliche Sonderrolle“. Facebook werde zunehmend als Informationsquelle wahrgenommen, weshalb sich Politiker regelmäßig über extremistische Absonderungen der Nutzer von Facebook … mehr